Über die Dörfer : Neues aus Schömerich

SCHÖMERICH/ZERF/HENTERN (ajk) In unserer neuen Rubrik „Über die Dörfer“ beschäftigen wir uns heute mit der Ortsgemeinde Schömerich (Verbandsgemeinde Saarburg-Kell).

Hier sind laut Ortsbürgermeister Michael Lauer (FWG) einige vielversprechende Projekte für das Jahr 2019 in Planung. Darunter fällt unter anderem der Umbau und die Erweiterung des Kindergartens in Zerf, an deren Finanzierung sich auch Schömerich beteiligt.

Denn der Ort bildet gemeinsam mit den Ortsgemeinden Zerf, Baldringen, Hentern, Paschel und Vierherrenborn einen Zweckverband, der sich die Kosten für die Unterhaltung des Kindergartens teilt. Wegen der steigenden Zahl der zu betreuenden Kinder muss in der Einrichtung Platz für zwei zusätzliche Betreuungsgruppen geschaffen werden. Dafür sind neue Räume notwendig.

Auch in Hentern steht ein großes Projekt an, bei dem Schömerich mitanpackt. Für etwa 80 000 Euro soll ein Bestattungswald mit Aussegnungshalle hinter der Henterner Pfarrkirche an der Ruwer angelegt werden. Er soll den Namen Ruwer Ruh tragen. Auch dieses Vorhaben soll über einen Zweckverband finanziert werden, der aus den Gemeinden Hentern, Schömerich, Zerf, Baldringen und Paschel besteht. Das Projekt befindet sich laut Lauer noch in der Anfangsphase, erste Schritte zur Umsetzung sind allerdings eingeleitet.

In Schömerich soll im Bereich des Bürgerhaus- und Gemeindeplatzes ein Router angebracht werden, der für kostenloses W-Lan im und ums Bürgerhaus sorgen soll. Damit können die Anwohner und die Besucher des Gemeindehauses leichten und freien Zugriff auf das Internet haben.

Die Kosten hierfür sind relativ gering. Sie liegen laut Lauer bei etwa 500 Euro. Einen Starttermin gibt es noch nicht. Das Projekt soll aber in diesem Jahr verwirklicht werden.

Mehr von Volksfreund