Neues Programm und sommerliches Wetter locken Reinsfelder an

Neues Programm und sommerliches Wetter locken Reinsfelder an

Die Reinsfelder feierten bei sommerlichen Temperaturen ihre traditionelle Remigius-Kirmes. Neue Veranstalter sorgten für ein vielseitiges Programm.

Reinsfeld. Offenbar hatte die Drohung von Bürgermeister Rainer Spies geholfen, der dem heiligen Remigius angekündigt hatte, die Kirmes aufgrund des in den Vorjahren kühlen Oktoberwetters in den Frühsommer zu verlegen: Der Patron der Reinsfelder Pfarrkirche sorgte in diesem Jahr für optimales Kirmeswetter.
Dabei hatte die Kirmes lange auf der Kippe gestanden, weil die vorherigen Ausrichter aufgrund anderer Verpflichtungen die Organisation abgesagt hatten. Erst im Januar erklärten sich der Gutenthaler Getränkehändler Patrick Martini und Elmar Schroeder von der Warsteiner Brauerei bereit, die Kirmes zu veranstalten. Das Partykonzpet war hochkarätig. So sorgten der Kirmesrock am Freitag, die Partyband 8 on Stage am Samstag und am Sonntag die Rock-\'n\'-Roll Band The Wild Bobbin\' Baboons bei der ersten Hochwälder Rock-\'n\'- Roll-Night für ein gut besuchtes Zelt. Neu waren die Beach-Bar sowie der Frühschoppen am Sonntag, der vom Musikverein Lyra Reinsfeld begleitet wurde.
"Die älteren Bürger sagten, dass es der schönste Frühschoppen seit langem gewesen sei", sagte Bürgermeister Spies. Während der Kirmestage hätten auch viele Radler am Kirmeszelt Station gemacht, sagte Spies. Sie genossen zusammen mit den Reinsfeldern Kaffee und Kuchen, die von der Sankt-Martinusschule Reinsfeld organisiert wurden. Ein Programmpunkt für die Kinder war eine Aufführung der Pfälzerwald-Puppenbühne.
Nicht ganz zufrieden war Veranstalter Schroeder mit den Anmeldezahlen zum ersten Bierkrugschieben der Ortsvereine. "Unser Familientreffen an der Kirmes hat Tradition", sagte Waltraud Hölger aus Reinsfeld. Jörg Lauer, Trainer der Reinsfelder Fußballmannschaft, erlebte die Remigius-Kirmes zum ersten Mal. Um unbeschwert feiern zu können, wurde das Spiel der Mannschaft kurzerhand auf den Samstag vorverlegt. "Jetzt können wir unseren Sieg ausgiebig genießen", sagte er. Die Stimmung im vollen Zelt sei toll, dazu passe die gute Musik, sagte er. "Meine Meinung: Die Kirmes ist einfach schön", sagte Lauer. cst

Mehr von Volksfreund