Neues Reich der Bücher

Rund 150 Bücher bilden den Grundstock der neuen Bibliothek in der Grundschule Greimerath. Damit wird ein langgehegter Wunsch Wirklichkeit. Die 36 Grundschüler sind begeistert von den vielen nagelneuen Büchern, in die sie sich auch gleich nach der Eröffnung vertiefen.

Greimerath. (doth) Mit Liedern und Texten aus bekannten Kinderbüchern ist die neue Bibliothek der Greimerather Grundschule festlich eröffnet worden. Die 36 Kinder konnten es kaum erwarten, bis Schulleiter Ingo Brausch die Tür aufsperrte und das neue Reich der Bücher freigab. Versüßt wurde dieser Augenblick durch "Bücherwürmer" in Äpfeln, die von Maria Ehlen vom Schulelternbeirat gebastelt worden waren.

In Greimerath ist die Ortsgemeinde Träger der Grundschule. Ortsbürgermeister Edmund Schmitt und sein Rat wollen alles für die optimale Ausstattung der Schule tun. "Lesen bildet ja bekanntlich. Darum unterstützen wir auch gerne die Schulbibliothek", so Schmitt.

Rund 1500 Euro wurden in Bücher und die nötigen Regale investiert, finanziert von der Ortsgemeinde und der Nikolaus- Koch-Stiftung Trier. Die ersten 150 Bücher sind Empfehlungen der Landesbücherei Koblenz, alles in neuer deutscher Rechtschreibung, versteht sich. Aus diesem Grund können auch keine älteren Bücher in die Regale kommen, auch wenn sie wie neu aussehen.

"Lesen ist die Schlüsselqualifikation. Damit kann sich ein Kind die Welt selbst erschließen", erklärt Schulleiter Brausch die Bedeutung des Lesens. Die Pisa-Studie habe klargemacht, dass Schüler vieler Länder bessere Lesequalifikationen aufweisen als die deutschen. Studien zeigen ferner: Vielleser sind meist in vielen Schulfächern besser als Wenig leser. Auf diesen Schub hofft jetzt auch das Kollegium in Greimerath.

Die Bibliothek ist klar strukturiert, nach den Bedürfnissen der verschiedenen Altersstufen und Genres wie Sachbücher oder Romane, darunter die berühmten Werke von Astrid Lindgren (Pipi Langstrumpf) oder Otfried Preußler (Die kleine Hexe, Krabat).

"Der Anfang ist gemacht. Ziel sind 300 Bücher", sagt Schulleiter Brausch. Betreut wird das neue Leseangebot von Lehrerin Regine Göbel. Für dieses Angebot über den üblichen Unterricht hinaus gibt es feste Ausleihzeiten. Die Ausleihe ist kostenlos.