Neuhüttener Jugendstil

NEUHÜTTEN. Der Musikverein (MV) "Harmonie" Neuhütten feiert am Wochenende mit dem "Sommertreff der Blasmusik 06" seinen 85. Geburtstag im Neuhüttener Bürgerhaus. Trotz des hohen Alters ist es dem Verein immer gelungen, "jung" zu bleiben, indem er immer wieder junge Menschen für die Blasmusik begeisterte.

Im Mai des Jahres 1921 fand sich eine Gruppe von 19 musikbegeisterten jungen Männern aus Neuhütten im Gasthaus "Rosar" (heute Dollbergstraße 53) zusammen, um die Gründung des Neuhüttener Musikvereins zu beschließen. Die Anmeldung war jedoch noch mit einigen Problemen behaftet, und so mancher Konflikt wurde mit den Franzosen, die bis 1930 das Rheinland besetzt hatten, ausgetragen. Die Musiker traten bei Hochzeiten auf, spielten zu kirchlichen Anlässen und erfreuten die Dorfbevölkerung mit so manchem Ständchen. Der Zweite Krieg riss in die Reihen des Vereins viele Lücken, und erst im Jahr 1946 nahm eine Schar von Musikern die Instrumente wieder auf. Drei Jahre später wurde der Verein auf einer anberaumten Versammlung im Gasthaus Detemple neu gegründet.30 Kinder lernen das Musizieren

Die Begeisterung unter der Bevölkerung war groß: Insgesamt 14 Bläser und vier Akkordeonspieler traten dem Verein als Aktive bei, 80 Neuhüttener gaben ihre Anmeldung als inaktives Mitglied ab. Den Vorstand bildeten damals Jakob Kretz, Peter Rosar, Johann Lorscheider und Thomas Malburg. Die damalige Begeisterung setzt sich bis heute fort. Mittlerweile zählt der Verein 62 aktive Musiker, und 170 fördernde Mitglieder. Seit 2000 führt Hans-Josef Malburg die Vereinsgeschäfte und setzt weiterhin das erfolgreiche Nachwuchskonzept um. "Wir sind besonders stolz auf unseren Nachwuchs", sagt der Vorsitzende, der weiter ausführt, dass sich zurzeit 30 Kinder in der Ausbildung befänden. Vom Kindergartenalter bis zur Aufnahme ins große Orchester begleitet der Verein junge Mädchen und Jungen bei ihrer Instrumental-Ausbildung. Aufgrund der kontinuierlichen Arbeit wurde vor Jahren ein Jugendorchester gegründet. Das große Orchester hat sich unter der Leitung des Dirigenten Markus Willems ein beachtliches musikalisches Repertoire erarbeitet. Höhepunkt im Vereinskalender ist für alle Musiker das Jahreskonzert in der ausverkauften Züscher Mehrzweckhalle. "Es macht sehr viel Spaß, mit jungen Leuten gemeinsam zu musizieren", schwärmt der 75-jährige Saxofonist Josef Berweiler. Die 14-jährige Querflötenspielerin Laura Kuhn freut sich auf jedes Konzert und jede Probe. "Der Spaß kommt bei uns nie zu kurz", sagt sie schmunzelnd. Den wird der Musikverein auch bei seiner großen Geburtstagsparty auf die Gäste und zahlreichen Gratulanten übertragen. Neben den Ehrungen für verdiente Mitglieder heißt es auch "Film ab - 85 Jahre Musikverein Neuhütten". Albert Bier aus Muhl lässt mit seiner Filmvorführung die bewegte Vereinsgeschichte noch einmal Revue passieren. Danach überbringen die zahlreichen Gastvereine ihre musikalischen Glückwünsche zum 85. Geburtstag. Der "Sommertreff Blasmusik 06" endet mit der Ziehung der glücklichen Gewinner der "großen Jubiläums-Tombola".