Noch keine Festnahme: Soko geht 46 Hinweisen zu Gewalttat in Konz-Roscheid nach

Noch keine Festnahme: Soko geht 46 Hinweisen zu Gewalttat in Konz-Roscheid nach

Nachdem in Konz-Roscheid vor fast zwei Wochen eine Frau getötet worden ist, geht die inzwischen installierte Sonderkommission der Trierer Kriminalpolizei insgesamt 46 Spuren nach.

Die Tochter der Getöteten hat die Leiche ihrer Mutter am 1. August tot in deren Wohnhaus in Roscheid gefunden. Einen Tatverdächtigen haben die Beamten noch nicht festgenommen. Auf eine Anfrage des Triererischen Volksfreunds bei der Polizei heißt es, dass mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen sind. Andere Spuren stammten aus Ermittlungen der Polizei.

Die Beamten haben unter anderem nach der mutmaßlichen Bluttat mehrfach am Konzer Yachthafen nach einem Rucksack mit neongelben Reißverschlüssen gesucht, der im Zusammenhang mit der Tat stehen soll. Weitere Details zu den Umständen der Tat gibt die Polizei nicht bekannt. Die 20-köpfige Soko arbeite intensiv an der Aufklärung des Tötungsdelikts, sagt Polizeisprecher Karl-Peter Jochem.

"Die bisher gewonnenen Erkenntnisse dienen dazu, die Tat aufzuklären und einen Tatverdächtigen zu ermitteln." Es handele sich "größtenteils um Täterwissen, das bei der Überführung eines Tatverdächtigen von großer Bedeutung sein könne". Jochem: "Wir bitten um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt entsprechende Details nicht veröffentlichen, um den Ermittlungserfolg nicht zu beeinträchtigen." cmk

Mehr von Volksfreund