Nur für Klavier

KONZ. (red) Zwei Konzerte werden in dieser Woche im Zuge der Konzer Sommerakademie geboten. Am heutigen Freitag, 7. Juli, 18 Uhr, ist die Sonate in e-Moll op. 90 von Ludwig van Beethoven zu hören. Diese Komposition steht innerhalb der Gruppe von Meisterwerken Beethovens, die seine berühmte "letzte Phase" einleiten.

Romantische Klänge eines Franz Schubert scheinen da hörbar. Daniel Ortiz Castro aus Venezuela, der sich zurzeit in Halle an der Saale aufhält, ist der Interpret. Melita Lasek aus Kroatien spielt anschließend drei Klavierstücke aus Opus 118 von Johannes Brahms, allesamt geschätzte Kompositionen des großen norddeutschen Komponisten. Höhepunkt des Konzertes ist das Auftreten des Klavierduos Maria und Angelika Bolla aus Griechenland. Sie bringen Werke dreier französischer Komponisten: Emmanuel Chabriers "Bourrée Fantasque", Claude Debussys "Petite Suite" und Maurice Ravels "Rhapsodie Espagnole". Weitere Akademiekonzerte im Kloster Karthaus, Konz: Sonntag, 9. Juli, 11 Uhr, Orchesterkonzert mit Werken von Mozart; Mittwoch, 12. Juli, 20 Uhr, Klaviermusik von Bach, Brahms und Chopin; Sonntag, 16. Juli, 17 Uhr, Klaviermusik von Medner, Chopin, Debussy und Brahms. Informationen über die Akademiekonzerte gibt es bei der Stadt Konz unter Telefon 06501/83197. Eintrittskarten an der Konzertkasse und im Vorverkauf im Bürgerbüro Konz, Rathaus, Telefon 06501/83-210 bis 214, und in der Buchhandlung Kolibri, Am Markt 16, Telefon 06501/99230.