1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Nussknacker-Sonntag in Saarburg: Graf-Siegfried-Straße gesperrt - Liedermacher tritt auf

Nussknacker-Sonntag in Saarburg: Graf-Siegfried-Straße gesperrt - Liedermacher tritt auf

Startschuss für das Weihnachtsgeschäft: Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnen am Sonntag, 6. November, die Kaufleute in Saarburg um 13 Uhr ihre Geschäfte. An Marktständen werden Getränke und Essen angeboten. Der Nussknacker-Sonntag endet mit dem Martinsumzug um 18 Uhr.

Saarburg. Der Nussknacker-Sonntag ist zwar nicht der umsatzstärkste Aktionstag des Saarburger Einzelhandels, aber trotzdem auch bei den Kaufleuten der Stadt sehr beliebt. "Er läutet langsam das Weihnachtsgeschäft ein", sagt Thomas Annen, Inhaber des Juweliergeschäfts Appel.

"Den besseren Umsatz machen die Geschäftsleute in der Regel beim Goldenen Oktober", ergänzt Stefan Müller. Im Vergleich zu den Zeiten, in denen es "nur echte Markttage" - also bis zur Lockerung der Ladenöffnungszeiten im Jahr 2006 - gab, seien die Umsätze an den verkaufsoffenen Sonntagen zurückgegangen. "Sie verteilen sich jetzt gleichmäßig über das Jahr", sagt der Inhaber des Modegeschäfts Müller-Hamann.

Trotzdem habe der Nussknacker-Sonntag seine Berechtigung. "Gäbe es solche Aktionstage nicht, würden die Umsätze wegfallen. Die Kunden würden dann in andere Städte abwandern", sagt Müller. Annen ergänzt, dass er etwa 80 Prozent der Käufer an diesen Tagen erstmals in seinem Juweliergeschäft begrüßen würde. Diese Aktionstage sind laut den Mitgliedern des Arbeitskreises Innenstadt im Saarburger Gewerbeverband auch als Werbung für den Einzelhandelsstandort Saarburg zu verstehen. Müller: "Sie bieten uns die Möglichkeit, gezielt über einen Umkreis von 30 Kilometern hinaus Kunden beispielsweise aus dem Saarland oder Luxemburg in die Stadt zu locken."

Die Graf-Siegfried-Straße ist am Sonntag für den Straßenverkehr gesperrt, so dass die Besucher gemütlich zwischen Rathaus- und Burgkreisel flanieren können. Zum Verweilen laden etliche Marktstände mit Getränken und Essen ein. Ab 14 Uhr spielt der Trierer Liedermacher Achim Weinzen vor dem Weinberg Saarburger Rausch.
Mit vielen Gewinnen lockt der Lions-Club vor dem früheren Hotel Schwarzer Mann. Mit den Tombola-Erlösen sollen die Saarburger Grundschulen im Rahmen des Projekts "Klasse 2000" gefördert werden. Auch in den Geschäften gibt es was zu gewinnen: Kunden können in einen Nikolaus-Sack greifen und mit etwas Glück goldene Nüsse finden. Den "Nussknackern" winken dann kleine Gewinne.
Der Nussknacker-Sonntag endet mit dem Martinsumzug der Pfarrgemeinde Sankt Laurentius. Nach einer Andacht um 18 Uhr in der Pfarrkirche geht es zum City-Parkplatz, wo dann ein großes Martinsfeuer entzündet wird.