Nussknackersonntag des Saarburger Gewerbeverbands

Nussknackersonntag : Saarburger Gewerbeverband lädt zum vorweihnachtlichen Markt ein

Der Saarburger Nussknackersonntag feiert am 10. November sein zehnjähriges Bestehen. Mit integriert wird der Martinsumzug ab der Pfarrkirche St. Laurentius.

Die ganze Innenstadt von Saarburg steht am Sonntag im Zeichen des Nussknackers. Diese Symbolfigur für die herannahende Adventszeit bringt den Besuchern ab 11 Uhr viel Glück. Überall stehen in den Geschäften des Saarburger Gewerbeverbandes Jutesäckchen, in denen zwischen Walnüssen goldene Exemplare dieser Baumfrucht zu finden sind.

„Wer solch eine Nuss herausfischt, bekommt sofort einen Preis“, erklärt Vorstandsmitglied Stefan Müller-Hamann. Seit zehn Jahren gibt es den Nussknackersonntag. „Die Gesetzgebung in Rheinland-Pfalz hat uns auf diesen Termin gebracht, denn verkaufsoffene Sonntage im Advent sind limitiert“, erklärt er. So kam auch die Idee, den Martinsumzug zu integrieren. Beides, der Umzug und der verkaufsoffene Sonntag profitieren davon.

Wieder ist die Graf-Siegfried-Straße für den Verkehr gesperrt. Mehr als 30 Marktstände sorgen für ein Angebot, das immer weihnachtlicher wird. Geschenkideen jetzt einkaufen, statt sich im Advent dem Stress auszusetzen, damit wirbt Saarburg, denn erfahrungsgemäß kommt Weihnachten ja immer so plötzlich.

Dazu gibt es in der Kurve an der Sparkasse Livemusik. Für Kinder steht ein Karussell bereit. Und jede Menge Leckereien warten auf die großen und kleinen Besucher. Unter anderem wird es Quarkapfelpfannkuchen nach Omas Rezept geben, der am Stand von Vorstandsmitglied Christof Kramp zubereitet wird. Er sagt: „Es wird der erste Sonntag mit frischem, selbst gemachtem Glühwein.“

Zu gewinnen gibt es auch beim Lions-Club etwas. Die Frauen der Saarburger Sektion werben mit ihrer Los-Aktion vor dem „Schwarzen Kopf“ neben Blumen Kölling von 12 bis 18 Uhr für das Projekt Klasse 2000 – stark und gesund in der Grundschule. Infos gibt es auch auf www.klasse2000.de im Internet. Gutscheine und Sachpreise haben die Saarburger Fachgeschäfte gestiftet.

Autofahrer können an diesem Sonntag auf dem City-Parkplatz und vielen weiteren Flächen rund um das Marktgeschehen in Saarburg ihre Fahrzeuge kostenlos parken.

Mehr von Volksfreund