1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Guter Zweck: Oberbilliger spenden für gelähmten Jungen

Guter Zweck : Oberbilliger spenden für gelähmten Jungen

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben Ralf Hermesdorf, Markus Sedlmayer, Carola Schick und Stefanie Hermesdorf eine Spende von 500 Euro an die Familie aus Onsdorf übergeben, deren vierjähriger Sohn seit einem Unfall im September vom Halswirbel abwärts gelähmt ist.

Das Geld stammt aus dem Erlös des Weihnachtsmarkts am 15. Dezember. Maria Markowitsch und Bianca Botzen, Freunde der Familie, die eine Spendenaktion für den Jungen ins Leben gerufen haben, haben symbolisch einen Scheck überreicht bekommen.

Gesundheitlich ist Tim laut den Initiatoren der Spendenkampagne soweit stabil. Er mache trotz seiner schweren Behinderung gute Therapiefortschritte, heißt es. Die Familie befinde sich aufgrund der Winterferien zurzeit gemeinsam bei Tim in der Rehaklinik bei München. Mit einem Sprachventil könne der Junge sprechen und auch essen. Er teste zurzeit erfolgreich einen elektrischen Rollstuhl mit einer Kinnsteuerung. Weitere Unterstützungshilfen für die Beweglichkeit und Flexibilität des Jungen seien in der Testphase.

Die Initiatoren der Spendenkampagne sagen: „Tim braucht auch weiterhin Ihre Unterstützung. Es sind weitere Veranstaltungen geplant. Ein behindertengerechter Umbau der Wohnung erfordert einen hohen finanziellen Aufwand, der von der Familie nicht alleine gestemmt werden kann.“

Sie appellieren an die Menschen, den Jungen weiter zu unterstützen, damit er seine erlangte Lebensfreude behalten und in einigen Monaten zu Hause zurechtkommen könne.