Orchester meets Brass

MANDERN. (hm) Ein besonderer Leckerbissen erwartet die Region. Das Orchester der Verbandsgemeinde Kell am See (VGO) veranstaltet am 24. Januar, 20 Uhr, sein Konzert in der Siebenbornhalle.

Mit von der Partie ist das "Philharmonic Brass Ensemble" unter der Leitung von Magnus Willems, neuer Dirigent des Musikvereins Reinsfeld. Das VGO unter der Leitung von Karl-Heinz Willger hat ein ansprechendes Programm zusammen gestellt. Der Rakoczi-Marsch, Graf Zeppelin-Marsch, South Rampert Street Parade, Wild Cat Blues, Satchmo und weitere bekannte Oberstufenkompositionen werden geboten.Das Philharmonic Brass Ensemble formatierte sich 1994 als Quintett. Die Arbeit begann mit kleineren Ständchen und Auftritten zu kirchlichen Anlässen. Nach und nach kam der Wunsch auf, das Quintett zu einer "Königsbesetzung" zu erweitern, also mit zehn Blechbläsern. Nach dem Vorbild von "German Brass" und "London Brass" begannen im Januar 1996 die Probenarbeiten. Seine heutige Stärke und Besetzung erhielt das Ensemble 1998. Werke von Gabrieli über Purcell, Bach bis Gershwin, Mancini, Kalke und weiteren Komponisten gehören mittlerweile zum Programm. Magnus Willems, ein hervorragender Posaunist, war und ist der Mittelpunkt des Ensembles. Trumpet Tune, Hallelujah Chorus, Suite L'Arlésienne, The Gospel Hall und andere Stücke begeistern.Karten gibt es in der Tourist-Info Kell am See, Tel. 06589/1044; Bäckerei Hoffellner in Mandern, Telefon 06589/453; Diana Apotheke, Zerf, 06587/888, bei den Musikern des VGO und des MV Hochwald Mandern sowie an der Abendkasse in der Siebenbornhalle in Mandern.