Orgelmusik von einem Supertalent

Die ganze klangliche Vielfalt der Oberlinger-Orgel in der Hermeskeiler Pfarrkirche kann nur von großen Talenten dargestellt werden. Im Kulturherbst konnte ein junger Österreicher diesem Anspruch gerecht werden. Michael Schöch wurde 2011 Sieger im Fach Orgel beim Internationalen ARD- Musikwettbewerb.

Hermeskeil. "Ich habe mit der Auswahl der Stücke versucht, die Möglichkeiten der Oberlinger- Orgel dazustellen", erklärt Michael Schöch dem TV. Der 28- jährige Organist aus Innsbruck ist das Supertalent auf diesem Instrument. Sein Gastspiel im Rahmen des Hermeskeiler Kulturherbstes konnte vom Förderverein Kirchenmusik über die Internationalen Orgel- Festwochen Rheinland- Pfalz organisiert werden.
"Wir haben hier einen Hochkaräter", davon ist der Fördervereinsvorsitzende Stefan Butterbach überzeugt. Seit 40 Jahren habe es beim Internationalen ARD- Musikwettbewerb im Fach Orgel keinen 1. Preis mehr gegeben. Schöch hat ihn 2011 gewonnen. Am Tag vor dem Konzert hat sich der Musiker mit dem Instrument angefreundet, und findet: "Das ist eine sehr schöne Orgel, die von ihrer Größe gut in diese Kirche passt." Hier könne eine große Klangvielfalt abgedeckt werden. Und das tat er denn auch, nicht nur mit zwei Werken von Johann Sebastian Bach (1685- 1750), sondern auch mit einem Präludium (Vorspiel) von Nikolaus Bruhns (1665- 1687) und modernen Orgelklängen des Franzosen Louis Vierne (1870- 1937). Richtig in Meditation versinken konnten die rund 80 Zuhörer bei seiner musikalischen Beschreibung des Mondlichtes.
Am Schluss kam mit der Orgelsonate B- Dur von Felix Mendelssohn- Bartholdy (1809- 1847) die ganze Pracht und Herrlichkeit des Kircheninstrumentes zum Tragen. "Herrlich, diese Orgel und der Interpret", schwärmte anschließend Zuhörerin Ursula Heinrichs aus Hermeskeil. "Das war brillant", urteilte Dekanatskantor Raphael Klar. Michael Schöch spiele Orgel in der ersten Liga. Seine weiteren Ziele hat der junge Künstler in völliger Bescheidenheit schnell formuliert: "Weiter große Musik spielen."
Extra

Oberlinger ist ein traditionsreiches Orgelbauunternehmen mit Sitz in Windesheim bei Bad Kreuznach . Es ist nach eigenen Angaben ein Familienunternehmen, das weltweit die längste Orgelbau-Tradition in ununterbrochener Generationenfolge hat. Das Familienunternehmen war im Verlauf seiner Geschichte unter verschiedenen Gesellschaftsformen, am bekanntesten wurde es nach der Firmengründung als Gebr. Oberlinger, Werkstätten für Orgelbau. red