Orientierung für Radler

KELL AM SEE. Der Hochwald ist sehr beliebt bei Radfahrern und vor allem Mountain-Bikern. Insgesamt neun Touren mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden gibt es im westlichen Teil des Hunsrück.

Sie führen die Biker zu den landschaftlich schönsten Ecken des Hochwaldes und des oberen Ruwertales. "Auf der Grundlage der neu erstellten Wanderkarte wurden gemeinsam mit Vertretern des RC Bike Mandern Tourenvorschläge ausgearbeitet", erläutert Werner Angsten, Vorsitzender des Vereins "Hochwald-Ferienland". Die Tourist-Information in Kell am See hat ein "Roadbook" herausgegeben, in dem alle Touren genau beschrieben werden. Höhenprofile, Angaben zu der durchschnittlichen Fahrzeit und den zu überwindenden Höhenmetern sowie eine Detailkarte mit dem genauen Verlauf der Strecke ermöglichen dem Fahrer beste Vorbereitung auf die einzelnen Touren. 5000 druckfrische Exemplare des "Roadbook" gibt es im Buchhandel und in der Tourist-Information Kell am See zum Preis von 7,50 Euro.