1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ortsbeirat verteilt Aufgaben für Einweihung der Freizeitanlage

Ortsbeirat verteilt Aufgaben für Einweihung der Freizeitanlage

Ein großes Ereignis wirft seinen Schatten voraus: Am 7. Mai wird die Spiel- und Freizeitanlage in Obermennig feierlich eingeweiht. Der Ortsbeirat Krettnach/Obermennig/Niedermennig widmete dem Thema einen großen Teil seiner jüngsten Sitzung.

Konz-Tälchen. Dabei ging es in der Sitzung des Ortsbeirates noch gar nicht um Einzelheiten des Programmablaufs, sondern lediglich um einen groben Überblick über geplante Aktionen am besagten Tag. Ein noch zu organisierendes Jugend-Fußballturnier spielt in den Planungen eine ebenso wichtige Rolle wie die Verteilung der Aufgaben für die Getränke- und Imbissversorgung von Bratwürsten bis hin zu Spießbraten oder Kaffee und Kuchen.

Restarbeiten stehen noch an



Dieter Klever, Ortsvorsteher vom Tälchen, dankte allen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern sowie Firmen, die an der Herrichtung und Fertigstellung des Platzes mitgewirkt hatten. Allerdings gäbe es noch Arbeiten zu erledigen, bis das Projekt Freizeitanlage vollends fertiggestellt sei. Weitergehendene Aufgaben seien für die kommenden Monate vorgesehen, sagte Klever. Als noch vor der offiziellen Eröffnung zu erledigenden Arbeiten nannte Klever unter anderem, das Herrichten der Grillstelle, Bänke zu installieren, Gras einzusäen, den Platz abzuwalzen, die Netze an den Fußballtoren anzubringen und die Fallschutzeinrichtungen zu montieren.

Der Ortsvorsteher kündigte zudem pädagogische Workshops an sowie zwei jährliche Arbeitstage zur Platzreinigung und zur Umsetzung neuer Ideen für die Anlage. Der Rat stimmte den Planungen zu. Eingangs der Sitzung hatte sich der Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Konz, Hermann Hurth, vorgestellt und der Verwaltung bescheinigt, sie habe viel für die Senioren getan. Hurth umriss seine soziale Aufgabe und lobte die "positive Haltung des Rathauses". Als eine seiner Hauptaufgaben bezeichnete er den Einsatz gegen die Vereinsamung der Alten in der Verbandsgemeinde Konz.

Zum Thema Brunnen im Verlauf der Krettnacher Straße berichtete Klever, dass die Planung geändert wurde. Statt einer relativ aufwendigen Lösung (der TV berichtete mehrfach) soll nun eine Schlegelpumpe eingesetzt werden - Vorteil der Pumpe sei unter anderem die Einsparung von Energie. kdj