1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ortsdurchfahrt weiterhin Baustelle

Ortsdurchfahrt weiterhin Baustelle

Die Arbeiten an der Freudenburger Ortsdurchfahrt, die Abschnitt für Abschnitt voranschreiten, werden die Nerven von Anliegern und Autofahrern in diesem Jahr noch strapazieren.

Für den Ort Freudenburg mit seinen 1736 Einwohnern beantwortet Ortsbürgermeister Bernd Gödert im TV Interview die Fragen zu den wichtigsten Projekten der Vergangenheit. Zudem kündigt er Vorhaben für 2016 an.

Welches waren die wichtigsten Projekte in Ihrer Ortsgemeinde 2015?
Bernd Gödert: Ein wichtiges Projekt ist, das Dorf als Gemeinschaft zu erhalten. So haben 2015 die Freudenburger Vereine mit vielen Veranstaltungen, die vielen Geschäftsleute durch eigene und unterstützende Aktivitäten sowie Private durch ihren persönlichen Einsatz das Dorfleben entscheidend bereichert. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken. Ansonsten waren die Teilfertigstellung des Bürgerhauses, der Ausbau der Ortsdurchfahrt, die Bauplatzerschließung im Burgbungert sowie mehrere Maßnahmen in der Kita die wichtigsten Projekte.

Welche Projekte stehen 2016 in Ihrer Ortsgemeinde auf der Agenda?
Gödert: Das gesellschaftliche Leben wird einen wichtigen Platz einnehmen. Ich bin mir sicher, dass die Freudenburger auch in 2016 wieder Attraktives zu bieten haben. Die Herausforderung in 2016 wird der Ausbau der Ortsdurchfahrt sein, weil keine innerörtlichen Umleitungen möglich sind. Wichtig ist auch der Bereich Weiher, in dem die Sanierung der Stadtmauer und der Bau des Dorfplatzes anstehen.

Mit wem würden Sie gerne mal einen Wein/Viez/Bier trinken gehen und warum?
Gödert: Mich auf eine Person festzulegen, fällt mir schwer. Gerne gehe ich mit meiner Frau oder mit meinen engsten Freunden aus. Die Neugier verleitet mich jedoch, mit Siegfried Büdinger ein Glas Wein zu trinken, bei dem er mir erklären kann, was er so klasse an Frau Klöckner findet. Bei dieser Gelegenheit würde ich versuchen, ihm darzulegen, warum Malu Dreyer in der Bevölkerung beliebter ist.