Kommunalpolitik : Serriger Rat diskutiert über Investitionen

(red) Die Mitglieder des Ortsgemeinderates Serrig treffen sich am Mittwoch, 10. Februar, um 19 Uhr in der Turnhalle in Serrig. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Beratung von Investitionsmaßnahmen im Haushalt 2021/2022 und die Folgejahre.

Weitere Punkte sind: Bauangelegenheiten, Erschließung des Neubaugebietes „Nepol“; Entscheidung über den Vor- oder Endstufenausbau sowie die Erneuerung der Martinusbrücke. Ebenfalls diskutieren die Ratsmitglieder über die Hinweisbeschilderung in den Weingütern, die Grundschule Serrig, die Verlegung von Netzwerkkabeln für Glasfaseranschlüsse und die Infrastruktur und die Umleitung der „Hohlgasse“ in der Ortsgemeinde Serrig.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Zuschauerzahl der öffentlichen Sitzung beschränkt werden sowie das Tragen einer Schutzmaske empfohlen bzw. erforderlich sein kann.