1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ortsgemeinderat Temmels diskutiert über Finanzierung des neuen Feuerwehrhauses.

Serie: Was die Gemeinden 2021 anpacken : Wer finanziert das neue Feuerwehrhaus?

Der Ortsgemeinderat Temmels ist noch unsicher, ob das dringend benötigte Gebäude vom Steuerzahler oder durch die Ansiedlung eines Drogeriemarktes am alten Standort bezahlt wird.

„Die Ortsgemeinde benötigt dringend eine zeitgemäße Unterkunft für den Gemeindearbeiter und den Bauhof“, sagt der Temmelser Ortsbürgermeister Herbert Schneider als ihn der TV nach den geplanten Projekten im neuen Jahr fragt. Den Weg, dieses Ziel zu erreichen, sieht er klar vor sich: „Durch die Ansiedlung eines Drogeriemarktes auf dem Gelände des heutigen Feuerwehrgerätehauses übernimmt die Firma Rossmann die Kosten für den Neubau des Hauses für die Feuerwehr und den Bauhof.“

Da gibt es nur ein Problem: Der Landesentwicklungsplan (LEP IV), in dem die Nachbargemeinde Nittel als Grundversorger eingetragen ist, was wiederum dem Aufbau eines großflächigen Einzelhandels in Temmels widerspricht. Umgesetzt ist das jedoch bis heute nicht.

„Es handelt sich ja dabei um zwei verschiedene Grundstücke und Besitzer und somit um keine großflächige Bebauung“, ist die Haltung von Herbert Schneider und seinem Rat. Ein Feuerwehrhaus mit Bauhof werde gebraucht, ob die halbe Million dafür nun von der Drogeriekette oder dem Steuerzahler übernommen wird, das sei die Frage.

Der Satzungsbeschluss des Gemeinderates vom 9. Dezember 2020 wurde mit Schreiben vom 17. Dezember von der Verbandsgemeinde Konz ausgesetzt. „Dem kann der Temmelser Rat nicht folgen“, sagt Schneider und hat den Satzungsbeschluss für den 13. Januar erneut auf die Tagesordnung der Ratssitzung um 19.30 Uhr im Bürgerhaus gesetzt.

So geht es weiter: Es folgt die rechtliche Prüfung durch die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier. Danach steht der Rechtsweg für die Ortsgemeinde Temmels offen.

Hier sieht der Ortschef gute Chancen: „Eine von einem unabhängigen Institut durchgeführte Verträglichkeitsuntersuchung hat ergeben, dass zwei Drogeriemärkte in Nittel und Temmels problemlos nebeneinander existieren können.“

Für den Fall des Scheiterns will die Ortsgemeinde Temmels für das bestehende Feuerwehrgerätehaus Eigenbedarf anmelden. Dann wird es zum Bauhof.

„Das stemmen wir ganz ohne Zuschüsse in Eigenleistung“, ist Schneider sicher.

Neues Jahr, neue Projekte: Was soll in den Gemeinden im Raum Konz, Saarburg und Hochwald 2021 angepackt werden? Der TV hat dazu die Gemeindechefs und -chefinnen befragt. Die Ergebnisse veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen im Lokalteil.