Ortsstraße in Wasserliesch wird ausgebaut

Ortsstraße in Wasserliesch wird ausgebaut

Sie ist eng, unübersichtlich und nicht mehr im besten Zustand: Der Gemeinderat Wasserliesch hat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, die Kordelstraße zu sanieren. Der finanzielle Aufwand muss aber von den Anliegern mitgetragen werden.

Wasserliesch. Eine seltene fraktionsübergreifende Einigkeit herrschte in der letzten Gemeinderatssitzung in Wasserliesch, als Ortsbürgermeister Herbert Rausch den notwendigen Ausbau der Kordelstraße zur Diskussion stellte. "Der Ausbau sollte sich nicht nur auf die eigentliche Fahrbahn beschränken", erklärte der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Konz, Joachim Weber. "Bei dieser Gelegenheit würden auch die Verbandsgemeindewerke Konz Kanal- und Wasserleitungen im notwendigen Umfang mitsanieren."
Auch der Vorschlag, die bisher über Freileitungen verlaufende Stromversorgung über Kabel sicherzustellen, wurde einstimmig begrüßt. "Die Kommunalaufsicht schlägt aus Kostengründen eine Pflasterung der Straße vor und stellt dann auch eine Genehmigung dafür in Aussicht, dass die Gemeinde 30 statt der sonst üblichen 25 Prozent der Aufwendungen übernimmt", so Weber. "Was effektiv auf die Anlieger zukommen wird, können wir erst nach Vorliegen der Submissionsergebnisse sagen."Eine Anliegerversammlung wird die Betroffenen dann über die effektiven Zahlen informieren, eine Erklärung vielleicht dafür, dass sich nur zwei interessierte Zuhörer im Saal eingefunden hatten. nero