1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Paddler, Trommler und mindestens vier Frauen

Paddler, Trommler und mindestens vier Frauen

Sport und Unterhaltung verspricht das erste Drachenboot-rennen. Es findet am Sonntag, 24. Juli, ab 11 Uhr auf der Saar auf Höhe der Schiffsanlegestelle statt.

Saarburg. "Gekämpft wird um den Saarcup 2011", erklärt Christof Kramp, Veranstalter des ersten Saarburger Drachenboot-rennens auf der Saar. Die Strecke führt vom Ruderclub Saarburg zur Altstadt-Brücke und ist 250 Meter lang.
"Mitmachen können Vereine aller Art, Teams aus Firmen und Betrieben oder Freundesgruppen - nur keine Drachenboot-Profis", beschreibt Kramp die Modalitäten. Ganz wichtig: Eine Drachenboot-Mannschaft besteht aus 16 Paddlern und einem Trommler, der den Takt vorgibt.
"Um den Wettbewerb zu beleben, haben wir festgelegt, dass mindestens vier Frauen zu einem Paddlerteam gehören müssen", sagt Kramp. Die rund 14 Meter langen Boote und die Steuerleute werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.
Der Saarburger Veranstaltungskalender erhält mit dem "Saarcup 2011" einen interessanten neuen Termin. In anderen Städten sind Wettbewerbe dieser Art bereits gut etabliert. In Hannover drängten sich beim diesjährigen Drachenbootwettbewerb zu Pfingsten etwa rund 65 000 Zuschauer an der Regattastrecke.
Mit so vielen Besuchern rechnen Kramp und seine Helfer vom Kanu-Club Merzig und dem Ruderclub Saarburg natürlich nicht. "Aber wir werden zahlreiche Stände für Essen und Trinken am Beuriger Saarufer aufbauen", kündigt der umtriebige Veranstalter an. Neben dem Unterhaltungsprogramm - am Samstag, 23. Juli, ist abends am Saarufer noch eine "Drachenbootparty" geplant - ist die Organisation des Rennens mit beträchtlichem Aufwand verbunden. "Genehmigungen der Wasserschutzpolizei und des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Saarbrücken mussten eingeholt werden und auch die Stadtverwaltung Saarburg musste zustimmen", berichtet Kramp. Darüber hinaus muss der Rennbetrieb mit dem Fahrgastverkehr der Ausflugsdampfer von Saarburg Richtung Merzig/Mettlach koordiniert werden.
Und wenn es gut läuft, "bieten wir dieses Event auch im nächsten Jahr wieder an", verspricht Organisator Kramp. jbo
Wer sich mit einem Team anmelden möchte, kann dies bei Christof Kramp und seiner Agentur "Station K" tun (Telefon 0160/9593 3282 bzw. www.stationk.de). Die Startgebühr beträgt 170 Euro; Boote werden gestellt. Probefahrten sind am Samstag, 23. Juli; die Rennen finden am Sonntag, 24. Juli, 11 Uhr, statt.