1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Palzemer sorgen sich um das Ortsbild

Kommunalpolitik : Palzemer sorgen sich um das Ortsbild

Bebauungspläne waren für Ortschef Florian Wagner im vergangenen Jahr das große Projekt, 2018 geht es ähnlich weiter. Und das hat seine Gründe.

(mai) Der TV hat die Ortsbürgermeister nach den großen Projekten 2017 und 2018 in ihrem Dorf befragt. Rückblickend war für Palzems Ortsbürgermeister Florian Wagner vor allem ein Thema im vergangenen Jahr wichtig.

Projekte 2017 Er nennt allein  das Aufstellen von Bebauungsplänen und Veränderungssperren für alle sechs Ortsteile der Ortsgemeinde. Zum Hintergrund sagt er: „Aufgrund der Grenzlage zu Luxemburg ist die Ortsgemeinde Palzem mit ihren Ortsteilen von großem Interesse für Projektentwickler aus dem Wohnungsbaubereich. Bereits mehrfach wurden vor diesem Hintergrund alte Gebäude in den Ortskernen aufgekauft, abgerissen und durch lukrative Wohnanlagen ersetzt.“ Diese Anlagen erfüllten zwar die Voraussetzungen des städtebaulichen Einfügens gemäß Paragraf 34 Baugesetzbuch. Sie entsprächen jedoch oftmals nicht den Vorstellungen der Bürger von einer ortsbildgerechten Neubebauung.

Die Ortsgemeinderat geht laut Wagner davon aus, dass diese Entwicklung weiter anhalten wird und damit zu rechnen ist, dass auch künftig Wohnanlagen/Appartementhäuser in  den Ortskernen errichtet werden. Deshalb wolle die Ortsgemeinde durch entsprechende Bebauungspläne und Veränderungssperren steuernd eingreifen und so einer sich abzeichnenden Fehlentwicklung begegnen. Die geschätzten Kosten für die Planerstellung liegen laut Wagner bei rund  30 000 Euro. Die Maßnahme sei auf große und überaus positive Resonanz bei den Bürgern aller Ortsteile gestoßen.

Projekte 2018 Für das laufende Jahr nennt Ortsbürgermeister Florian Wagner mehrere große Projekte. Dazu gehört der zweite Bauabschnitt des Neubaugebiets Auf Wieschen im Ortsteil Esingen. Das Baugebiet solle realisiert werden, weil es mehrere Anfragen von einheimischen Bauwilligen gebe. Die Investitionskosten werden auf 456 000 Euro geschätzt. Zudem soll in Palzem das Außengelände der Kita umgestaltet werden. Laut Wagner soll es naturnah werden. Auch ein Gemüsegarten soll entstehen.

Ämtertausch Auf die Frage, mit welchem Kollegen in der Verbandsgemeinde Saarburg er gerne mal tauschen würde, sagt Wagner: „Mit keinem Ortsbürgermeister würde ich gerne tauschen, Palzem liegt einfach so schön.“

Dafür nehme er in Kauf, dass die flächengrößte Gemeinde in der VG erheblichen Mehrarbeitsaufwand bedeute.