Paula

Majusebetta! Da hat mir die Euphorie doch glatt die Sinne vernebelt. Vor zwei Wochen hatte ich Euch freudig verkündet, dass Konz wahrscheinlich ein neues Schwimmbad bekommt.

Auf vier Bahnen mit 25 Meter Länge könnte ich dort dann künftig planschen. Dass das Becken nur halb so groß wie ein Olympiaschwimmbecken mit acht Bahnen und 50 Metern Länge sei, habe ich damals behauptet. Das ist natürlich Blödsinn! Ein Becken von olympischen Ausmaßen ist selbstverständlich viermal so groß wie das in Konz geplante. Vor lauter Vorfreude konnte ich da wohl nicht mehr ganz klar denken. Mein Mann Martin hat mich auch schon damit aufgezogen und mich gefragt, ob ich im Mathematikunterricht in der Schule nicht richtig aufgepasst hätte. Dabei habe ich doch sonst keine Probleme, meinen Kunden im Baumarkt in Hermeskeil die Quadratmeter für Regale, Fliesen oder Teppichböden perfekt auszurechnen. Anscheinend kommt das Problem aber in den besten Familien vor. Sehr beliebt sind zum Beispiel falsche Zahlenangaben bei Übersetzungen aus dem Englischen. Das hat mir zumindest mein Vetter Herbert aus Amerika erzählt. Der Herbert meint, dass das selbst renommierten Presseagenturen immer wieder passiere. Die übersetzen das englische Wort billions nämlich gerne mal mit Billionen statt mit Milliarden. Eh die sich versehen, ist der Wert tausendmal größer. Da lag ich bei der Berechnung des Konzer Schwimmbeckens auf jeden Fall näher am richtigen Ergebnis! Eure Diese und weitere Kolumnen finden Sie auch im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne