Peter Dietze leitet Verkehrsverbund

Peter Dietze leitet Verkehrsverbund

TRIER. (red) Die Vertreter der Verbandsversammlung des Zweckverbands Verkehrsverbund Region Trier haben den Beigeordneten Peter Dietze zum Nachfolger von Landrat Richard Groß gewählt. Dietze übernimmt damit die Leitung des Zweckverbands.

Der Trierer Stadtrat Jakob Gerard leitete als ältester Vertreter der Versammlung die Wahl des Verbandsvorstehers. Peter Dietze übernimmt die Leitung des Zweckverbands. Er folgt damit dem ehemaligen Landrat Richard Groß, der bis Ende vergangenen Jahres als Verbandsvorsteher amtierte. Stellvertreter ist der neue Trier-Saarburger Landrat Günther Schartz. Auch im Amt des nebenamtlichen Geschäftsführers des Zweckverbands gibt es einen Wechsel. Dr. Martin Böckel, der zum 1. Mai aus dem Dienst der Kreisverwaltung Trier-Saarburg ausscheidet, übergibt mit diesem Zeitpunkt sein Amt an Diplom-Ingenieur Sören Stock. Der 32-jährige Verkehrsplaner ist Mitarbeiter der Stadtverwaltung Trier. Als Mitglied der Verwaltungsarbeitsgruppe des Zweckverbands VRT hat er seit zwei Jahren die Belange der Stadt Trier in der Verwaltung des Zweckverbandes vertreten. Die Versammlung befasste sich mit mehr als 120 Anregungen und Anmerkungen zum Entwurf des Nahverkehrsplans des Zweckverbands. Unter Berücksichtigung der Beschlüsse der Verbandsversammlung soll bis zum Sommer 2006 die endgültige Fassung des Nahverkehrsplans fertiggestellt werden. Einstimmig wurde schließlich die Haushaltsrechnung 2004 des Zweckverbands verabschiedet. Mit fast drei Millionen Euro beteiligten sich die Stadt Trier und die Landkreise Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Daun und Trier-Saarburg sowie das Land Rheinland-Pfalz 2004 am Verkehrsverbund Region Trier.

Mehr von Volksfreund