Peter Horton zieht auf der Bühne Bilanz

Peter Horton zieht auf der Bühne Bilanz

Peter Horton, Grand Seigneur der Liederkunst, tritt am Freitag, 22. November, in Wawern in der Synagoge auf. Er kommt mit seinem ganz persönlichen Programm Personalissimo, in dem er Bilanz zieht über die 72 Jahre seines Lebens.

Der Gitarrenphilosoph und Schriftsteller hat in Stuttgart Gesang studiert und Gitarre in Berlin, Rio sowie Cordoba. Als Gastgeber der ARD- und ZDF-Musiksendereihen "Café in Takt", und "Hortons Kleine Nachtmusik" schrieb er ein Stück deutsche Fernsehgeschichte. Sein "Guitarissimo" mit Sigi Schwab wurde in den 80ern zur lebenden Legende. Für sein Duo "Symphonic Fingers" mit der Pianistin Slava Kantcheff erschuf er eine neue Klangarchitektur als virtuosen Dialog zwischen Gitarre und Flügel. Peter Horton war Dozent an der Musikhochschule in Hamburg, musizierte mit Weltstars von Abba über Harry Belafonte, David Bowie, Robin Gibb bis Placido Domingo und veröffentlichte an die 65 Platten und elf Bücher mit Aphorismen und Kurzgeschichten. Musik und Sprache sieht er als Unterhalt für die Seele. Das Konzert in Wawern beginnt um 20.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. red
Tickets gibt es unter der TV-Hotline 0651 7199 996, im TV-Service-Center in Trier und im Internet unter www.ticket.volksfreund.de