Pferdenarr organisiert Literatur-Festival im Hunsrück

Pferdenarr organisiert Literatur-Festival im Hunsrück

Tim Kohley lebt seit 2005 mit Partnerin Simone, drei Pferden und zwei Hunden in einem liebevoll restaurierten Bauernhaus in Mandern-Niederkell. Ein Literaturfestival im Hunsrück hat er bereits durchkonzipiert, der Start ist für September vorgesehen.

Mandern. In seiner Freizeit widmet sich Tim Kohley neben der Kommunalpolitik der Zucht von Pferden spanischer Rasse. Er ist eingetragener Züchter im spanischen Stutbuch. Die damit verbundenen landwirtschaftlichen Arbeiten führt er mit viel Leidenschaft aus, wurde so zum Hobbylandwirt. "Meine beiden Hunde der Rasse Kangal holte ich aus dem Tierheim. Sie galten als nur schwer resozialisierbar. Heute sind die Riesen zahme Familienhunde."
Menschen ganz nah


Der 35-jährige gebürtige Trierer ist Kriminaloberkommissar beim Polizeipräsidium Trier, gelernter Kaufmann und studierter Diplom-Verwaltungswirt. Seine politische Heimat fand er 2004 in der CDU. 2009 wurde er Mitglied des Manderner Gemeinderats und dort in den Bau- und Finanzausschuss gewählt. In der Verbandsgemeinde Kell am See ist er im Sozial- und Jugendausschuss tätig.
Auch der kulturelle Aufschwung in der Region Hunsrück liegt ihm sehr am Herzen. Aus diesem Grund hat er das Projekt "Literatur on tour Saar-Hunsrück" ins Leben gerufen. Das sei eine ehrenamtliche Aktion mit dem Ziel, Autoren, Dichter und andere Wortkünstler aus dem Raum Saar-Hunsrück zu fördern. "Ich möchte unter dem Titel Literatur on Tour einen ständigen Event für die Zukunft installieren", sagt Kohley.
"Ich werde versuchen, deutsche Größen der Literatur und andere Künstler für die Region zu verpflichten. Wenn die Touristik und die Gastronomie mit im Boot sind, wird das eine tolle Sache für den Raum Saar-Hunsrück. Mehrere nationale Literaten und Künstler sowie Sponsoren und ein Schirmherr stehen für die kommenden Jahre bereits zur Verfügung."
Die Auftaktveranstaltung findet am 28. Juni in Schillingen im Saal der Gaststätte Maßem statt. Diesjähriger Höhepunkt des Projekts sollen die ersten Saar-Hunsrück-Literaturtage werden, die vom 30. August bis 1. September auf der Burg Grimburg angesetzt sind. Kohley ist sich sicher: "Das wird ein Top-Event in der Region." hm

Mehr von Volksfreund