1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Pläne für Gewerbeschau 2022 in Hermeskeil auf der Kippe

Wirtschaft im Hochwald : Pläne für Gewerbeschau auf der Kippe

Der Hochwald Gewerbeverband ist skeptisch, dass die Leistungsschau im Frühjahr 2022 stattfinden kann.

Der Hochwald Gewerbeverband (HGV) zweifelt aktuell daran, dass die für Frühjahr 2022 geplante Hochwald-Gewerbeschau in Hermeskeil stattfinden kann. Darüber hat der Vorstand die Mitgliedsbetriebe des HGV in einer E-Mail informiert. Wörtlich heißt es darin: „Aktuell gehen wir aufgrund steigender Inzidenzen nicht davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt eine sichere und erfolgreiche Durchführung möglich ist.“

Die Schau solle die Hochwald-Region „mit allen ihren vielfältigen Facetten präsentieren“. Dazu gehöre auch der Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern, schildert der Verband weiter. Aktuell sei allerdings sehr schwer vorherzusagen, wie sich die Corona-Situation entwickele. „Gerade im Hinblick auf Beschränkungen von Ausstellern in Hallen oder Kontrollen der Besucher (Genesen, geimpft oder getestet) scheint eine erfolgreiche Durchführung kaum möglich“, stellt der HGV-Vorstand fest.

Die Messe, die alle drei Jahre als „Schaufenster“ für die regionale Wirtschaft in Hermeskeil veranstaltet wird, sollte ursprünglich schon im April 2020 über die Bühne gehen. Aufgrund der Pandemie musste sie bereits zweimal verschoben werden. Der Gewerbeverband wolle nun im Oktober „die Lage neu bewerten“ und dann entscheiden, „ob und wann die Gewerbeschau 2022 stattfinden kann“.

Unabhängig von der Messe wird es im September wieder eine besondere Aktion zur Unterstützung der lokalen Einzelhändler und Gastronomen geben. Laut Vorstand beteiligt sich der HGV am Freitag und Samstag, 10. und 11. September, an den Aktionstagen „Heimatshoppen“ und ruft seine Mitgliedsbetriebe zur Teilnahme auf. Neben einer geplanten Malaktion für Kinder in der Hermeskeiler Fußgängerzone, einer Tombola und einem Quiz seien weitere auch kleinere Aktionen von Geschäften für ihre Kunden willkommen. Diese sollten dem HGV bis Freitag, 6. August, mitgeteilt werden (Kontakt: Telefon 0171/7329321, E-Mail an marketing@hgv-hochwald.de).