Plötzlicher Filmriss

WASSERLIESCH. "Meine Tochter wurde garantiert auch Opfer von K.o.-Tropfen", sagt Simone M. (Name geändert) aus Wasserliesch. Der Artikel in der gestrigen Ausgabe "Plötzlich kam die Ohnmacht" hat die Mutter veranlasst, sich jetzt an den Trierischen Volksfreund zu wenden.

Übelkeit, Erbrechen, Gedächtnisverlust: Lisa M. feierte auf einer Fastnachtsveranstaltung in Wasserliesch. Bis sie sich übergeben musste und von Sanitätern versorgt wurde. Dass die Männer vom Deutschen Roten Kreuz sich um die 16-Jährige kümmerten, weiß sie nicht mehr. Auch nicht, dass sie ihre Eltern angerufen und gebeten hat, sie abzuholen. "Als wir daheim ankamen, war unsere Tochter nicht ansprechbar", berichtet die Mutter. Die Eltern dachten an ein Übermaß an Alkohol und witzelten erst über den "Ausbruch" des ansonsten eher zurückhaltenden, disziplinierten Mädchens. "Doch wir merkten schnell, dass da etwas oberfaul sein muss", sagt Simone M. Die Gymnasiastin habe immer wieder beteuert, nicht zuviel getrunken zu haben. Alle Versuche, sich an irgendetwas nach 23 Uhr zu erinnern, scheiterten. Der Verdacht, dass dem Mädchen jemand die so genannten K.o.-Tropfen (Flüssigkeit mit der farblosen und geschmacksneutralen Droge Liquid Ecstasy) ins Getränk gemischt hat, verstärkte sich. "Sie hat sich im Schlaf nicht bewegt und ist seit dem Vorfall unkonzentriert und aufgedreht", erzählt Simone M. Seit Tagen versucht die Familie zu rekonstruieren, was in den Stunden, an die sich Lisa nicht mehr erinnern kann, passiert ist. "Eingeholte Aussagen sind chronologisch nachzuvollziehen, aber dieser Gedanke der Ohnmacht kann einen in den Wahnsinn treiben", betont Simone M. Lisas Eltern sind dankbar, dass die soziale Infrastruktur des Dorfes so gut gegriffen hat. Aber trotzdem kochen Ängste hoch. "Ich sage ihr jetzt immer wieder ,Lass dein Getränk nicht mehr aus den Augen'. Und wenn du es doch mal stehen lässt, dann pfeif' auf das Geld und schütte den Rest aus", sagt die Mutter. "Nur so kommt man gegen diese Psychopathen an, die so was machen", schimpft sie.