1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Feuerwehren rücken zu einem brennenden Gartenhaus in Reinsfeld aus und setzen schweren Atemschutz ein.

Reinsfeld (fbl) Donnerstagabend, 20.45 Uhr. Neben dem Dorfplatz von Reinsfeld und dem Ruwer-Hochwald-Radweg steigt eine große Rauchsäule auf, meterhohe Flammen sind von weitem zu sehen. Beim sogenannten Eventbahnhof in Höhe des Skater-Parks brennt auf einer Grünfläche ein großes Gartenhaus. Mehrere Bewohner bemerken die Flammen und alarmieren die Feuerwehr.
Vor Ort greifen die Einsatzkräfte das Feuer unter schwerem Atemschutz aus zwei Richtungen an. Das Gartenhaus steht unter etwa zwölf Meter hohen Fichten, die ebenfalls Feuer fangen. Dank der feuchten Witterung und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr wird Schlimmeres verhindert.
Mit einer Wärmebildkamera werden mögliche Glutnester ausgemacht und weiter abgelöscht. Gegen 22.45 Uhr ist der Einsatz beendet.
Laut Polizei kann nach derzeitigem Ermittlungsstand Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.
Durch das Feuer sei ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe entstanden.
Im Einsatz waren die Feuerwehreinsatzzentrale, die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Hermeskeil, die Feuerwehren aus Reinsfeld und Hermeskeil sowie die Polizei Hermeskeil.
Zeugen werden um Hinweise gebeten an die Polizeiinspektion Hermeskeil, Telefon 06503/91510.