1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Polizei stellt Müllsünder von Oberbillig

Kriminalität : Nach dreister Entsorgung: Polizei stellt Müllsünder von Oberbillig

Eine Couch, andere Möbel, ein Plastikkanister und mehrere Müllsäcke, alles am Rand eines Wirtschaftsweg weggeschmissen, zeigt das Foto eines Spaziergängers. Der Anblick, der sich ihm zwischen Oberbillig und dem Albachtal in Wasserliesch am vergangenen Wochenende bot, war nicht gerade schön.

Das Bild von der Stelle verbreitete sich rasend schnell mit vielen wütenden Kommentaren auf Facebook. Auch die Polizei wurde schnell aktiv. Die Kripo Trier habe den mutmaßlichen Täter, der den Abfall dort entsorgt hat, gefunden, heißt es auf TV-Anfrage bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Trier.

Der Fall sei in Saarburg angezeigt worden, am Montag sei ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Am Dienstag habe die Polizei den Verdächtigen kontaktiert, der einen Autoanhänger voller Sperrmüll und anderen Abfällen entsorgt haben soll.

Bis vor kurzem habe der mutmaßliche Umweltsünder einen Gewerbebetrieb im Industriegebiet Konz-Könen betrieben, sagt Polizeipressesprecher Karl-Peter Jochem. Er habe den Müll noch am Tag der Kontaktaufnahme durch die Polizei unter Aufsicht der Beamten beseitigt. „Jetzt sieht die Stelle wieder pickobello aus“, sagt Jochem. Dennoch wird gegen den Mann wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen ermittelt. Bei diesem Delikt geht es um unsachgemäßen Umgang mit gefährlichen Abfällen, die giftig, explosiv oder krankheitserregend sind.