Positiver Forstplan

OSBURG. (f.k.) Das Neubaugebiet und der Forstwirtschaftsplan 2006 waren Schwerpunktthemen in der jüngsten Sitzung des Osburger Ortsgemeinderates.

Der Osburger Forsthaushalt 2006 weist Einnahmen in Höhe von rund 180 000 Euro aus, denen Ausgaben in Höhe von rund 178 000 Euro gegenüberstehen. Dies ergibt einen Überschuss von rund 2000 Euro. Ortsbürgermeister Werner Mergens bezeichnete den vorgestellten Forstwirtschaftsplan als sehr positiv. Er bekräftigte nochmals den Willen des Rates, in Zukunft Aufforstungen vorzunehmen. Der Forstwirtschaftsplan 2006 wurde schließlich einstimmig wie vorgelegt beschlossen. Weiter stand ein Grundsatzbeschluss über die Erschließung des fünften Bauabschnittes des Bebauungsplanes "Beim Kirschbäumchen, Am Obstgarten, Auf dem Bautel" auf der Tagesordnung. Vorgesehen ist eine Anbindung an die Hochwaldstraße. Der Grundsatzbeschluss zur Erschließung fiel einstimmig. Nach einer öffentlichen Ausschreibung für den Ausbau der Gartenfeld- und der Ringstraße waren fünf Angebote eingegangen. Den Zuschlag erhielt auf einstimmigen Ratsbeschluss die Firma Martin Friedrich aus Daufenbach als Mindestbieter. Ihre Angebotssumme beträgt brutto rund 252 600 Euro.