Preiswürdiges in aller Kürze

Zum achten Mal wurden Schüler der 7. bis 11. Jahrgangsstufe der Gymnasien Saarburg und Konz vom Rotary Club Saarburg für ihre Kurzgeschichten ausgezeichnet. Aus insgesamt 44 Einsendungen wurden die drei besten Geschichten mit Geldpreisen prämiert. Eine Schülerin aus Konz hat einen Sonderpreis erhalten.

Saarburg. "Nicht die Schriftsteller entscheiden, wann sich welches Wort an welche Stelle im Satz fügt - das glauben nur die Stümper, die es niemals hinbekommen werden, etwas Wohlklingendes und Fantastisches zu erschaffen - sondern die Worte entschieden, wann sie sich wem offenbaren", liest die junge Autorin Eva Weckbecker aus ihrem Werk "Schicksalsdiebin" den gebannten Zuhörern vor.
Eva Weckbecker ist in der 10. Klasse im Gymnasium Saarburg und hat den ersten Platz belegt, der mit 250 Euro prämiert wurde. Dem Anlass entsprechend hätte sie es nicht besser ausdrücken können, denn bei den 44 qualitativ und literarisch hochwertigen Einsendungen fiel es den Juroren sehr schwer, die besten Worte und schönsten Formulierungen zu finden.
Herbert Eversheim, Mitglied des Rotary Club Saarburg und einer der sechs Juroren, freute sich über die ausgesprochen rege Beteiligung am Kurzgeschichten-Wettbewerb. "Jedes Jahr erhalten wir mehr Einsendungen. Bei der steigenden Qualität der Geschichten fällt die Entscheidung immer schwerer, die beste zu ermitteln."
Er und die weiteren Juroren, Daniela Drumm vom Gymnasium Saarburg, Nina Hermesdorf vom Gymnasium Konz und Alfons Piry, Diedo Römerscheidt und Rainer Schons vom Rotary Club Saarburg, haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.
Die zweiten und dritten Plätze erhielten Isabelle Remmel mit "Spätherbst" und Charlotte Ebert mit "Auszeit", die mit Geldpreisen im Wert von 150 Euro und 100 Euro ausgezeichnet wurden. Die Gewinnerin des Vorjahres, Kaltrina Kiqkaj vom Gymnasium Konz, wurde für ihre Geschichte "Sternenhimmel" mit einem Sonderpreis erneut ausgezeichnet. Sie darf an einem RYLA (Rotary Youth Leadership Award) Seminar zur Förderung junger Erwachsener in ihrer Persönlichkeitsentwicklung teilnehmen. Hierbei treffen sich talentierte junge Erwachsene aus ganz Deutschland zu einem Wochenendseminar.
15 weitere Teilnehmer erhalten Buchgutscheine im Wert von 15 Euro für ihre Leistungen, und alle teilnehmenden Autoren werden mit einer Urkunde belohnt. gin