Priester, Dichter, Anwalt des Volkes

Priester, Dichter, Anwalt des Volkes

SAARBURG. (red) "Wohl keine andere Persönlichkeit aus dem Trier-Saarburger Raum hat das geistige Leben der ersten vier Jahrzehnte unseres Jahrhunderts in Deutschland so entscheidend mitgestaltet wie Ernst Thrasolt." Dieses Zitat aus Philipp Weys Buch "Ernst Thrasolt - Erinnerungsausgabe zum 100. Geburtstag" , das im Jahr 1978 von der Volkshochschule Saarburg herausgegeben wurde, umschreibt die Bedeutung des Priesters, Dichters und Schriftstellers Ernst Thrasolt (geb.

12. Mai 1878; gest. 20. Januar 1945). Der Irscher Ewald Meyer wird am Mittwoch, 8. November, um 19.30 Uhr im Saarburger "Amüseum" einen Vortrag über Ernst Thrasolt halten. Thasolt sei nicht nur ein Dichter tief empfundener religiöser Lyrik, sondern auch engagierter Schriftsteller gewesen, der zeitkritisch und mitreißend das menschliche Leben beschrieben habe, heißt es in Weys Erinnerungsausgabe. In den "Sagen und Legenden der Saar" "erzählt Thrasolt ,Legenden‘ und ,Volksballaden‘. In ihnen sind Geschichtliches und Sagenhaftes fein verwoben. Missstände der mittelalterlichen Zeit werden deutlich angeprangert und manchmal mit Ironie aufgezeigt. Auch hier steht der Erzähler auf der Seite der Armen und Unterdrückten" - so charakterisiert Meyer das Werk des Dichters. Anmeldungen: Volkshochschule Saarburg, info@vhs-saarburg.de, Telefon 06581/996656.

Mehr von Volksfreund