Privatwälder müssen sicher sein

Privatwälder müssen sicher sein

Auch Privatwaldbesitzer müssen die Verkehrssicherheit in ihrem Wald garantieren. Die Besitzer unterliegen der Pflicht, ihren Wald an öffentlichen Straßen hinsichtlich der Verkehrssicherheit zu überprüfen.

Dabei sollen die infrage kommenden Bestände nach geltender Rechtsprechung zweimal pro Jahr abgegangen und überprüft werden. Das gilt für Bäume mit und ohne Belaubung.
Bäume oder Baumteile, die eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer oder Wanderer darstellen, müssen entfernt werden.
Das Forstamt Saarburg empfiehlt, das Datum der Kontrolle der Bäume schriftlich festzuhalten. red
Informationen bei dem zuständigen Förster oder im Privatwaldbetreuungsrevier "Rechts der Saar" Dietrich Harder, Telefon: 01522/8851824