Putzen über dem Altar

SAARBURG-BEURIG. (red) Im Zuge der Renovierungsarbeiten der Kirche St. Marien galt es, in schwindelnder Höhe schwere Ketten, an denen das Votivkreuz hängt, zu reinigen. Für den Putz-Dienst über dem Altar traten vier Höhenretter der in Saarburg-Beurig stationierten Höhenrettungstruppe an.

Anfang dieses Jahres begannen die Renovierungsarbeiten der Kirche St. Marien in Saarburg-Beurig. Mittlerweile sind die Arbeiten weit vorangeschritten, und die Reinigungsarbeiten im Inneren der Kirche haben begonnen. Doch wie reinigt man die langen schweren Ketten, an denen das Votivkreuz über dem Altar hängt? Mit dieser Frage trat der Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde an den Beuriger Wehrführer Bernd Laurenz heran. Einsatz mit Bürste und Handfeger

Dieser wusste Rat und "alarmierte" die ebenfalls in Saarburg-Beurig stationierte Höhenrettungsgruppe der VG Saarburg zu einer etwas anderen Übung. So rückten vier Höhenretter mit ihrer Ausrüstung an und seilten sich vom Gerüst in der Kuppel des Chores ab, um mit Handfeger, Bürste und Lappen die dicken Ketten vom Staub der Renovierung zu befreien. Dies ist zwar nur ein kleiner, aber außergewöhnlicher Schritt, um die Kirche bis in die Osterzeit wieder benutzbar zu machen. Hätten die Partnerinnen der beteiligten Höhenretter Hans-Werner Bodem, Michael Weber, Michael Wagner und Holger Maximini diese Übung gesehen, so stünde ihnen nun mit Sicherheit ein ausgiebiger Einsatz beim heimischen Frühjahrsputz bevor.

Mehr von Volksfreund