Veranstaltung: Queen Victoria trifft Jules Vernes

Veranstaltung : Queen Victoria trifft Jules Vernes

Reifrock, Frack und Dampfmaschine lassen grüßen: Der viktorianische Weihnachtsmarkt in der Glockengießerei in Saarburg lädt am dritten Adventswochenende wieder zur Zeitreise ein – diesmal mit Eisstockschießen und anderen Neuigkeiten.

Der viktorianische Weihnachtsmarkt Jingle Bells in der Saarburger Kulturgießerei ist einzigartig in der Region. Er entführt die Besucher aus dem In- und Ausland am 3. Adventswochenende (14. bis 15. Dezember) zum siebten Mal in die Zeit von Queen Viktoria (1837 bis 1901). Dabei hatte die Königin in dieser Zeit kaum politischen Einfluss. England war geprägt von der Industriellen Revolution, die dem Land eine Vormachtstellung im Technologiebereich sicherte.

Veranstalterin Barbara Becker von Ars et Cultura sagt: „Wir erwarten in der Kulturgießerei wieder bis zu 3000 Besucher.“ Viele Gäste kommen gewandet  dorthin. Fracks, Zylinder und Reifröcke sind vertreten. Auch Steampunk, eine von Jules Vernes inspirierte Art sich zu kleiden und technische Spielereien des Dampfzeitaltern nachzubauen, ist vertreten. Das kulinarische Angebot unterscheidet sich mit Punsch, Scones, Stew und weiteren britischen Köstlichkeiten deutlich von anderen Weihnachtsmärkten.

Im nostalgischen Ambiente der ehemaligen Glockengießerei bieten auch die Händler echt Historisches an oder Ware, die an die Zeit angelehnt ist. So gibt es Antiquitäten, Uhren, und Schreibwaren wie anno dazumal. Elegante Accessoires, Schmuck, Töpferwaren und Patchwork können erstanden werden.

Diesmal soll das Angebot laut Becker auch nach draußen ausgeweitet werden. Eisstockschießen auf der Terrasse  ist angesagt. Dort werden Flammkuchen und Punsch angeboten. Auch beim Musikprogramm gibt es Neuerungen. Die Gramophoniacs spielen tanzbaren Weihnachtsswing. Ansonsten sind wieder die Carol Singers dabei. Der Chor singt kostümiert alte englische und deutsche Weihnachtslieder.

Am Sonntagmorgen wird ein Zauberer seine Künste präsentieren. Lady Katie wird Kostümführungen durch das historische Saarburg anbieten. Wer gewandet kommt, kann beim Kostümwettbewerb mitmachen: Es gibt einen für den klassisch-viktorianischen Look und einen anderen für die verfremdete Steampunk-Variante.

Bei einer Kuchentombola sind die Besucher aufgerufen, das Gewicht eines Kuchens zu schätzen. Und wer zwischendrin mal wieder in die Jetztzeit eintauchen möchte, kann zum Christkindlmarkt in die Innenstadt wechseln. Dieser Markt läuft vom heutigen Donnerstag noch bis zum Sonntag.