1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Radfahrer am Bahnübergang verletzt

Radfahrer am Bahnübergang verletzt

Ein 35-jähriger Mann wurde nach Angabe der Polizei am Freitag gegen 22.40 Uhr bei einem Unfall mit dem Fahrrad in Saarburg schwer verletzt. Der Mann sei mit mit seinem Rad die Hauptstraße hinunter in Richtung Brückenstraße gefahren.

Laut Zeugenangaben soll die Geschwindigkeit des Radfahrers sehr hoch gewesen sein.
Demzufolge sei das Fahrrad ins Schlingern geraten, berichtet die Polizei weiter. Der Radfahrer sei ungebremst mit dem Eisengitter rechts neben der geschlossenen Bahnschranke kollidiert. Die Ordnungshüter vermuten, dass er die Schranke umfahren wollte und das Eisengitter zu spät erkannt hat. Mit erheblichen Verletzungen wurde der Mann in ein Trierer Krankenhaus gebracht.
Im Einsatz waren der Notarzt, ein Rettungswagen und die Polizei Saarburg. red