Rätselraten um die Tollitäten

DETZEM. (mer) Die achte karnevalistische Kirmes des VfB Detzem bot eine Überraschung für die Gäste. Erstmalig in der Vereinsgeschichte wurde ein eigenes Prinzenpaar inthronisiert: Elke und Wolfgang.

Schon Wochen vor dem alljährlichen Karnevalsabend machten in dem kleinen Dorf Gerüchte über ein Prinzenpaar die Runde. Die Inthronisierung war ein Novum für den VfB, dessen Aushängeschild, das Männerballett, bisher immer die größte Aufmerksamkeit genoss. Wie ein Staatsgeheimnis wurde denn auch das Prinzenpaar bis zuletzt geheim gehalten. Elke Adams und Vorstandsmitglied Wolfgang Linden, beide 38 Jahre alt, sind langjährige Mitglieder des VfB. Ortsbürgermeister Hans-Peter Hoffmann und dem Vereinsvorsitzenden Albin Merten kam die ehrenvolle Aufgabe zu, das Prinzenpaar feierlich zu inthronisieren. Zuvor brachte Solomariechen Jessica Lippert das Publikum in Stimmung. "Unsere Kirmes entwickelt sich zu einem Festival der Männerballetts”, stellte Vereins-Geschäftsführer Bernd Scholtes fest. Vier Männergruppen heizten mit ihren Showeinlagen ein. Den Anfang machte die Gruppe "Naurather Kuckuck”, die als Indianer verkleidet die Bühne stürmten. Dauerbrenner in Detzem sind die Gladbacher Narrenfrösche, die als Senioren mit grauen Haaren auf Krücken tanzten. Einen Schotten-Tanz vollführte das Männerballett des Freizeitclubs Olk. Darauf folgte der Auftritt des heimischen Männerballetts; die acht Fußballer bahnten sich als Krankenschwestern verkleidet ihren Weg auf die Bühne.

Mehr von Volksfreund