RAT IN KÜRZE

Kommunale Stromversorgung: Der Gemeinderat Gusterath hat beschlossen, sich an der Bündelausschreibung zu beteiligen. Daran sind fast alle Kommunen in Rheinland-Pfalz beteiligt. Die Ausschreibung bezieht sich auf den kommunalen Strombedarf für die Jahre 2007/2008 und wird dann nötig, wenn der laufende Vertrag von der derzeitigen Lieferfirma bis zum 31. März gekündigt wird.

Derzeit wird der Strom für die Gemeinde Gusterath von dem Hamburger Unternehmen Lichtblick geliefert.BÜCHEREI: In der Bücherei Gusterath sind im Jahr 2005 mehr als 7000 Ausleihen gemacht worden. Im Vergleich zu 2004 hat sich diese Zahl vergrößert. SPORTPLATZ: Im Umkleidegebäude des Sportplatzes sind Reparaturen notwendig geworden. So müssen Fliesen und Duschvorrichtungen in den Duschen erneuert werden. Der Gesamtwert der Arbeiten beträgt zirka 6500 Euro. Etwa 3000 Euro davon trägt die DJK Pluwig/Gusterath in Eigenleistung. Die verbleibenden Materialkosten von etwa 3600 Euro tragen die Ortsgemeinden Pluwig und Gusterath jeweils zur Hälfte.ERSCHLIESSUNG DER NEUBAUGEBIETE: Der Gemeinderat hat beschlossen, ein weiteres Büro zu beauftragen, die Planung und Durchführung der Erschließungsmaßnahmen in den zwei zur Auswahl stehenden Baugebieten zu untersuchen. Erst dann will der Rat sich für die Erschließung eines der Baugebiete entscheiden. Eventuell können die Neubaugebiete schon im Herbst 2006 baureif sein. (wil)

Mehr von Volksfreund