1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Realschule plus Konz bekommt zwei neue Klassen für Technik

Realschule plus Konz bekommt zwei neue Klassen für Technik

Eine Fachoberschule Technik gibt es ab 1. August 2013 in Konz. Schülerinnen und Schüler können zukünftig dort die allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Über das neue Bildungsangebot, das an der Realschule plus in Konz eingerichtet werden soll, informiert die Schule am 27. November.

Konz. Technikfreaks und Praxisfanatiker sind an der Fachoberschule Technik mit dem Schwerpunkt Technische Informatik gut aufgehoben - und die wird zukünftig an der Realschule plus in Konz eingerichtet. Ab dem 1. August 2013 können Schülerinnen und Schüler die neue Fachoberschule in Konz besuchen, bei der vor allem eines im Vordergrund steht: die Praxis. Im ersten Jahr findet nur an zwei Tagen in der Woche Unterricht statt.
Die restlichen drei Tage sammeln die jungen Menschen praktische Erfahrungen in Unternehmen. Im zweiten Jahr wird an fünf Tagen pro Woche unterrichtet. Anschließend können sie, mit der allgemeinen Fachhochschulreife in der Tasche, sich entweder für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden.
Als eine von sechs Schulen in ganz Rheinland-Pfalz hat die Realschule plus in Konz für das Schuljahr 2013/14 den Zuschlag für die Errichtung einer Fachoberschule bekommen. Dafür müssen bis Ende März 2013 aber mindestens 40 Anmeldungen nachgewiesen werden. "Damit rechnen wir auch", sagt Gabriele Schmidt, Leiterin der Realschule plus in Konz. Insgesamt würden maximal 60 Schüler angenommen, erklärt sie, und zwei Klassen gebildet, so dass eine Klasse auf maximal 30 Schüler komme. "So sind die Vorgaben des Ministeriums", sagt Schmidt.
Bereits vor der Zusage aus Mainz musste die Schule auch mehrere Unternehmen gewinnen, die bereit sind, die zukünftigen Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler für ein Praktikum in ihrem Betrieb aufzunehmen. "Wir haben so 34 Unternehmen mit im Boot", sagt Schmidt. "Außerdem haben wir mit der Fachhochschule Trier einen Kooperationsvertrag geschlossen, so dass wir beispielsweise Arbeitsgemeinschaften bilden können."
"Es ist wichtig, dass sich junge Menschen gerade für den Bereich der Mint-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik - Anmerkung der Redaktion) interessieren und dass wir sie bei uns in der Region ausbilden", erklärt Schmidt. "Und eine höher qualifizierte Ausbildung ist eben ein gutes Sprungbrett für die Karriere." eib
Extra

Die Realschule plus Konz informiert am Dienstag, 27. November, 19.30 Uhr, in der Mensa des Schulzentrums Eltern und Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen über das neue Angebot. Dann geht es um inhaltliche Schwerpunkte, aber auch um Organisation und Aufnahmevoraussetzungen sowie Berufschancen. Mit dabei sind auch Vertreter des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, des Schulträgers sowie Repräsentanten der Unternehmen und Institutionen, die als Kooperationspartner der Schule den Schülerinnen und Schülern Praktikumsplätze anbieten. eib