Bildung: Realschule plus Saarburg wird Europaschule des Landes

Bildung : Realschule plus Saarburg wird Europaschule des Landes

Die Realschule plus Saarburg ist ab sofort offiziell Europaschule. Die Einrichtung ist damit Teil des Netzwerks der Europaschulen in Rheinland-Pfalz, das nunmehr 64 Schulen umfasst.

Die Realschule plus Saarburg ist ab sofort offiziell Europaschule. Bildungsministerin Stefanie Hubig und Europa-Staatssekretärin Heike Raab haben vertretern der Realschule plus das Zertifikat „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ überreicht. Die Einrichtung ist damit Teil des Netzwerks der Europaschulen in Rheinland-Pfalz, das nunmehr 64 Schulen umfasst.

 „Was wir brauchen, ist Mut und eine gemeinsame Vision für Europa. Und wir brauchen junge, engagierte Menschen, die Ideen für die eigene Zukunft entwickeln und sie gemeinsam mit anderen jungen Menschen in Europa aufbauen. Deshalb freue ich mich sehr, dass das Netzwerk der Europaschulen in Rheinland-Pfalz beständig wächst. In diesen Schulen wird der europäische Gedanke intensiv gelebt.“ Das hat Europa-Staatssekretärin Heike Raab bei der Ernennung der neuen Europaschulen betont.

Für die Zertifizierung müssen vier Schwerpunkte umgesetzt sein: ein europäisches und interkulturelles Profil, internationale Begegnungen und Europa-Projekte, ein erweitertes Fremdsprachenangebot und bilinguale Angebote sowie zusätzliche Qualifikationen wie etwa Fortbildungen, die Möglichkeit zur Teilnahme an europäischen Wettbewerben und anderes.

Die Realschule plus Saarburg mit ihren vielseitigen Angeboten und Aktivitäten konnte in diesen vier Bereichen überzeugen und eine hervorragende Bewerbung vorlegen.

Die Bewerbung wurde von der gesamten Schulgemeinschaft inklusive Schüler- und Elternvertretung unterstützt, und somit ist die Freude über die Anerkennung aus Mainz groß. Die Zertifizierung ist eine Bestätigung dafür, dass die Realschule plus in Saarburg auf dem richtigen Weg ist, junge Menschen auf die Zukunft in Europa vorzubereiten. „Aufgeklärte und offene Menschen, die mehrere Sprachen beherrschen, kommen mit anderen in Europa ins Gespräch. Sie setzen die nationale Brille ab, sie engagieren sich motiviert für Europa“, fasste Heike Raab zusammen.

Der Schulleiter der Realschule plus Saarburg, Klaus Paulus, die didaktische Koordinatorin Stephanie Sands und die Schülersprecherin Nora Parusel nahmen das Zertifikat in Mainz entgegen.

Im September möchte die Realschule plus Saarburg die Ernennung zur Europaschule mit der ganzen Schulgemeinschaft sowie Partnerschulen, Freunden, Förderern und allen Interessierten bei einem Schulfest feiern. Eine Einladung hierzu wird auf der Homepage folgen.

Mehr von Volksfreund