1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Reinsfelder Ortschef peilt die vierte Amtszeit an

Reinsfelder Ortschef peilt die vierte Amtszeit an

Windkraft und Verbesserung der Infrastruktur: Diese Themen hat sich Rainer Spies auf die Fahnen geschrieben. Denn der Reinsfelder Ortsbürgermeister will in eine vierte Amtszeit gehen. Die Genossen aus seinem Ortsverein stehen hinter ihm.

Die Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Reinsfeld hat am Samstag ihre Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl am 25. Mai aufgestellt und Ortsbürgermeister Rainer Spies einstimmig als ihren Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters wiedergewählt.

Rainer Spies ist seit 1999 Ortsbürgermeister in Reinsfeld. Der SPD-Politiker und Lehrer im Ruhestand strebt somit seine vierte Amtszeit an. "Es gibt noch einige Projekte, die ich umsetzen will", sagt Spies und nennt die Windkraft, aber auch die Verbesserung der Infrastruktur in Reinsfeld als Beispiele. Spies hatte Anfang des Jahres bereits im TV-Gespräch angekündigt, dass er zu einer erneuten Kandidatur bereit sei.

Für die SPD-Gemeinderatsliste Reinsfeld nominiert und gewählt wurden in der Reihenfolge des jeweiligen Listenplatzes:

1. Rainer Spies, 2. Gabriele Wollscheid, 3. Peter Kunz, 4. Giselind Roßmann, 5. Alexander Keuper, 6. Stefan Weber, 7. Günther Muno, 8. Eugen Spies, 9. Sascha Weiler, 10. Anke Verhoff, 11. Stefan Schmitt, 12. Helga Thiel, 13. Philipp Dewans, 14. Carmen Weiler, 15. Nikolaus Kiemen, 16. Uwe Roßmann.

Zum Schluss wurden noch einstimmig die Reinsfelder Kandidaten für die SPD-Liste zur Verbandsgemeinderatswahl Hermeskeil nominiert: Uwe Roßmann, Roswitha Spies, Rainer Spies, Frank Wollscheid, Johanna Dewans, Stefan Weber, Alexander Keuper, Helga Thiel und Giselind Roßmann. red