| 20:42 Uhr

Respekt für den Löschzug Mitte

 Gruppenbild der Brandbekämpfer: die freiwillige Feuerwehr Saarburg beim Kameradschaftsabend. TV-Foto: Wilfried Hoffmann
Gruppenbild der Brandbekämpfer: die freiwillige Feuerwehr Saarburg beim Kameradschaftsabend. TV-Foto: Wilfried Hoffmann FOTO: (h_sab )
Saarburg. 88 Einsätze fuhr der Löschzug Mitte der freiwilligen Feuerwehr Saarburg im vergangenen Jahr. Beim Kameradschaftsabend standen ein ausführlicher Rückblick und mehrere Ehrungen und Beförderungen im Mittelpunkt. Wilfried Hoffmann

Saarburg. Wehrführer Christof Leinenbach konnte fast 100 Gäste begrüßen, darunter zahlreiche Aktive sowie die Alterswehr. Dabei waren auch viele Gäste wie die Sapeurs Pompiers de Sarrebourg mit Ehrenwehrführer Capitaine Maurice Heini,Wehrführer Lieutenant Benjamin Bernard und Lieutenant Robert Haquet. Die Wehrleitung wurde vertreten durch den stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Saarburg, Thorsten Perty.
Wehrführer Leinenbach berichtete von 88 Einsätzen für den Löschzug Mitte, davon 39 technische Hilfeleistungen und 30 Brandeinsätze. Brandmeldeanlagen und Sicherheitswachdienste stellen den Rest der Einsätze.
In Vertretung für den Chef der Wehr, Bürgermeister Jürgen Dixius, sprachen der erste Beigeordnete der VG Saarburg, Siegfried Büdinger, und der erste Beigeordnete der Stadt Saarburg, Franz-Josef Reiter, dem Löschzug Mitte Respekt und Anerkennung für die geleisteten Einsätze und Übungen, aber auch die Bereitschaft zur Ableistung von vielen ehrenamtlichen Stunden.
Dem Löschzug Mitte sind im Jahr 2015 fünf neue Aktive beigetreten, die sich vorstellten: Karolin Kaudy, Florian Himbert, Fabian Maquinghen, Nico Weber und Oliver Weber. Die neuen Kameraden wurden willkommen geheißen, deren Verpflichtungen zum aktiven Dienst beim diesjährigen VG-Feuerwehrtag in Dittlingen durchgeführt werden.
Verpflichtet wurden Frank Grundhöfer, Oliver Klar, Thorsten Koch und Benjamin Petermann, wobei die drei Letztgenannten nach erfolgreichem Abschluss der Truppmann-Ausbildung bereits im Oktober des vergangenen Jahres zu Feuerwehrmännern befördert werden konnten.
Es folgten Beförderungen nach erfolgreichem Abschluss diverser Lehrgänge, Fort- und Weiterbildungen durch den ersten Beigeordneten Siegfried Büdinger:
zum Oberfeuerwehrmann Ralph Gäßler und Christopher Person, zum Löschmeister Andreas Keßler und Stefan Klang, zum Oberlöschmeister Ingo Geidies, Frank Grundhöfer und Sascha Grünewald, zum Hauptlöschmeister Reinhold Barbian,
zum Brandmeister Marc Hemmer und Jürgen Kirch