Restaurierte Krippe zeigt gesamte Heilsgeschichte

Restaurierte Krippe zeigt gesamte Heilsgeschichte

Die zwischen 1870 und 1925 vom rheinischen Krippenbauer Jakob Reischig geschaffene Krippe erfreut ganzjährig die Besucher der katholischen Pfarrkirche in Kell. Die über der Sakristei der katholischen Pfarrkirche ausgestellte Krippe wurde in den Jahren 2005 bis 2007 komplett restauriert.

Sowohl die Auswirkungen der Barock-, als auch der Nazarenerschule lassen sich deutlich feststellen. Die gesamte Heilsgeschichte von der Vermählung Marias bis hin zum Einzug in Jerusalem ist dargestellt.
Nicht weniger beeindruckend ist die Darstellung der beiden Städte Bethlehem und Jerusalem nebst einer Wüstenlandschaft mit der heiligen Familie auf der Flucht nach Ägypten.
Die Ausstellung ist an den Adventssonntagen sowie vom 25. Dezember bis einschließlich 6. Januar täglich von 14 bis 17 Uhr geöffnet. red
Ganzjährig ist eine Besichtigung der Krippe für Gruppen nach Anmeldung unter Telefon 06589/7761 oder 7331 möglich.