1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ritterliches Puppenspiel verzaubert Kinder

Ritterliches Puppenspiel verzaubert Kinder

Im Rahmen des diesjährigen Hermeskeiler Kulturherbstes hat das mobile Figurentheater Guck\' mal ein ganz junges Publikum in den Bann gezogen. In der Turnhalle der Grundschule Hermeskeil bangten Schüler und Kindergartenkinder mit Ritter William, dem mutigen Angsthasen.

Hermeskeil. Tapfere Helden, die schöne Prinzessinnen vor bösen Drachen retten, werden immer bewundert. Doch Ritter William hat sich weniger mit seiner Courage die Herzen seines Hermeskeiler Publikums erobert.
Ein Mensch, kein Supermann


Grundschüler und Kindergartenkinder schlossen ihn vor allem deshalb in ihre Herzen, weil er eben nicht nur Supermann, sondern wie sie auch mal ängstlich ist. Daher fieberten sie von der ersten Sekunde an mit ihm und scheuten sich auch nicht, ihm mit ihren Zwischenrufen zu helfen, so dass das ersehnte Happy End natürlich nicht ausblieb.
Etwa 300 Kinder erlebten in der Grundschulturnhalle die beiden Aufführungen im Rahmen des Hermeskeiler Kulturherbstes. Darunter laut Sabine Mitrenga, seit Schuljahresbeginn die neue Rektorin, nicht nur die Schüler aller Grundschulklassen, sondern auch Kinder aus den Kindergärten in der Stadt. Sie werden seit Jahren eingeladen zu den Aufführungen, bei denen dank Fördermöglichkeiten pro Kind nur zwei Euro Eintritt erhoben werden. Eine Vorauswahl für das Kinderprogramm traf erneut Martin Strube, Leiter des Jugendzentrums.
Keine Irritation in der Schule


Die Schule wählte von seinen drei Vorschlägen die Geschichte "Vom Ritter, der sich im Finstern fürchtete".
Das Stück um Ängste und echte Freundschaft ist eine Koproduktion von "Guck\' mal - das mobile Figurentheater" und dem belgischen Puppentheater Wortel.
Eine Besonderheit der Aufführung war, dass sich Tischfiguren und Handpuppen nicht wie an unsichtbaren Fäden bewegten. Puppenspielerin Martina Hering, die seit 1993 Kinder in Deutschland und den Beneluxländern verzaubert, war fast immer zu sehen, was die Kinder aber nicht irritierte.

Extra

Guck\\' mal gehört wie etwa 30 weitere Theatergruppen und Solisten dem "Landesverband professioneller freier Theater Rheinland-Pfalz" (laprofth) an. In dem vom Bildungsministerium geförderten Berufsverband freier Theaterschaffender haben sich unterschiedliche Künstler zusammengeschlossen. Sie bieten Pantomime, Musik, Artistik, Tanz sowie Clown-, Kinder- und Jugend- oder auch Experimentelles Theater. urs