Rocken statt schrauben

Mit den Hits von Tom Petty, exzellent vorgetragen von den "Wildflowers" und Uwe Heil mit Band, ist das Singer-Songwriter-Festival in der Autowerkstatt von Stephan Pehl in Ayl fortgesetzt worden. Die Welt der Schrauber verwandelte sich in eine Welt der gehobenen Rockmusik. Rund 60 Zuhörer freuten sich.

Ayl. (doth) Hebebühnen wurden zu Stehtischen, zwischen Werkbank und Wuchtmaschine gab's Bier vom Fass: Die Autowerkstatt von Stephan Pehl in Ayl verwandelte sich in eine Rockarena. Festivalchef Rijk Haalboom musste den KfZ-Meister nicht lange überreden: "Das war eine tolle Idee."

Ein junges Nachwuchstalent aus Trier, Uwe Heil mit seiner Band, eröffnete den Abend in der Halle der Schrauber. Er stellte ganz frische Titel seiner neuen CD "Hold on" vor. Der Titel ist gleichzeitig Programm: "Man soll nie aufgeben, seine Ziele leben und stetig weiterverfolgen, um glücklich zu sein". In "Turn back time" wendet sich der Jungrocker, der sich in der Tradition von Bruce Springsteen und Bob Dylan sieht, gegen jegliche Form von Fanatismus und Gewalt.

Rund 60 Musikfreunde, die meisten nicht mehr so ganz jungendlich, gingen sofort auf die Rhythmen ein und spendeten heftig Applaus.

Doch dann kamen die "Wildflowers" mit dem Sound des US-Rockers Tom Petty and the Heartbreakers. Die Stimme von Lead-Sänger Ulle Backes und der geballte Gitarrensound elektrisierten die Fans.

Warum spielt diese Band "nur" Tom-Petty-Titel? "Dieser Mann, der in den letzten 30 Jahren so viele Hits abgeliefert hat, spielte seit 18 Jahren nicht mehr in Europa. Wir füllen diese Lücke", erklärt Bassist Norbert Maes dem Trierischen Volksfreund.

Nun standen in der Werkstatt eine Band mit eigenen Texten und eine, die sich dem Vergleich mit dem Original stellt, den Fans gegenüber. Was ist besser?

Bernhard Kaypinger aus Ayl meinte: "Uwe Heil gibt sich ja wirklich alle Mühe, aber die Wildflowers sind so gut wie Tom Petty, einfach klasse." Manuela Pehl, die den "Sound" der Werkstatt kennt, schließt sich dieser Meinung an: "Uwe Heil hat es noch ein wenig an Sound gefehlt. Die Wildflowers sind einfach perfekter."