Rollende Bombe

SCHWEICH. (red) Eine "rollende Bombe" auf der B 53 hat die Polizei am Mittwochabend aus dem Verkehr gezogen. Der mit Propangas beladene LKW wies erhebliche Mängel auf.

Gegen 18.15 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Schweich einen Gefahrgut-LKW, der die Bundesstraße von Ehrang kommend in Richtung Schweich befuhr. Das Fahrzeug fiel den Beamten auf, weil der Tankaufbau schwankte und sich das gesamte Fahrzeug stark nach links neigte. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der LKW mit Propangas beladen war. Die Füllung des Tanks betrug noch 75 Prozent. Der Fahrer war mit dem offensichtlich verkehrsuntüchtigen Fahrzeug unterwegs um an verschiedenen Abladestelle in mehreren Ortschaften Tanks zu befüllen. Da eine Weiterfahrt unter den gegebenen Umständen nicht mehr verantwortet werden konnte, wurde der LKW aus dem Verkehr gezogen und vorläufig sichergestellt. Bei einer Überprüfung durch eine Fachwerkstatt wurde festgestellt, dass an dem Fahrzeug an der Hinterachse ein Stabilisator glatt durchgebrochen war. An dem Lkw wurden außer einigen Ausrüstungs- und Ausstattungsmängeln weitere technische Mängel festgestellt.