Rotaryclub hat neue Präsidentin

Die Hermeskeiler Apothekerin Gudrun Tewaag führt den Rotaryclub Hermeskeil Hunsrück durch das rotarische Jahr von Juli 2011 bis Ende Juni 2012. In ihrem Ruhestand will sie sich sozialen Projekten widmen. Mit der festlichen Amtsübergabe im Clubhotel Weis in Mertesdorf hat sie ihre Ziele für das kommende Jahr angekündigt: Ein Schwerpunkt soll die Förderung der Städtepartnerschaft zwischen Hermeskeil und der polnischen Stadt Hel sein.

Tewaag übernimmt das Amt von Hans K. Rode aus Trier.
Gudrun Tewaag will über dieses Projekt hinaus "Bewährtes übernehmen": Dazu gehören zwei bekannte rotarische Projekte wie "Lesen lernen - Leben lernen" für Grundschulen der Region oder die "Mathekiste" für Kindergärten. Der Berufsdienst an Gymnasien mit der Vorstellung von attraktiven Berufsfeldern wird weiter geführt.
Mit einer Fundraising-Aktion startet das rotarische Jahr des RC Hermeskeil Hunsrück auf dem Erlebnistag im Industriepark Föhren am 21. August 2011. 2011 legt der Rotaryclub Hermeskeil-Hunsrück ein Fundament für ein neues Projekt mit dem Titel: "Sprachförderung an Schulen". Mit dem Erlös fördert der Club je zur Hälfte die Levana-Schule-Schweich und die deutsche Sprachausbildung von Schülern in der Hermeskeiler Partnerstadt Hel.
Auf dem Bauernmarkt am 9. Oktober 2011 macht der Club erneut einen Stand mit der beliebten Wildgulaschsuppe. Der Erlös wird für die Sprachausbildung in Hel eingesetzt.red