1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Rückblick auf fast zwei Jahrhunderte

Rückblick auf fast zwei Jahrhunderte

Seit der Könener Kirchenchor vor 180 Jahren gegründet wurde, hat er sich zum traditionsreichsten Verein des Konzer Stadtteils entwickelt. Dieses Jubiläum ist am Christkönig-Sonntag mit mehr als 200 Gästen und ergreifender Musik vom Barock bis zur Moderne gefeiert worden.

Könen. Musik vom Barock bis in die Moderne hat der Kirchenchor der Gemeinde St. Amandus Könen bei einem kirchenmusikalischen Konzert präsentiert. Die Veranstaltung war gleichzeitig die Feierstunde anlässlich seines 180. Jubiläums.
Mehr als 200 Zuhörer waren in die Pfarrkirche zu Könen gekommen und konnten sich vom hohen Standard des Chores überzeugen. Sie erlebten eine besinnliche Feier mit Kantaten, Motetten und Orgelmusik von Bach, Buxtehude, Mozart und John Rutter.
Sonderapplaus für die Leiterin


Joachim Reidenbach, ehemaliger Regionalkantor und Komponist begleitete den Chor und spielte sein eigenes Werk "Jubilate Deo", Psalm 100.
Besonders langen Applaus gab es für Lisbeth Nagel. Die gebürtige Österreicherin leitet den Chor seit nunmehr 30 Jahren mit viel Sachverstand und unermüdlichem Einsatz. Das Kammermusikensemble des bischöflichen Angela-Merici-Gymnasiums und der Kinder- und Jugendchor rundeten das Konzert ab.
Am Ende gab es verdienten Beifall für eine reife musikalische Darbietung, an der alle Sänger und Musiker gleichermaßen beteiligt waren.