"Ruhig ist es hier nie"

RASCHEID. (kat) Paradebeispiel für gelungenes Familienmanagement: Die siebenköpfige Familie Biwer meistert den Spagat zwischen Jobs, Schule, Auszeiten und Hobbies mit Bravour.

"Ohne Terminplan läuft hier nichts", sagt Gisela Eiden-Biwer. Neben Haushaltspflichten, offenen Ohren für die Kinder und alltäglichen Fahrten muss die 44-Jährige zurzeit dreimal ins Jugendhaus Rascheid. "Eine Schulklasse aus Speicher ist dort und wird voll verpflegt." Das heißt für die fünffache Mutter: kochen, putzen, waschen für 30 Menschen. Die Jugendhaus-Wäsche erledigt sie zu Hause, im schmucken Eigenheim. 40 Mal läuft die Maschine berufsbedingt, 15 Mal für den Eigenbedarf. Das muss doch alles gebügelt werden? Gisela Eiden-Biwer lächelt. "Das mache ich so nebenbei." Unterstützung bekommt sie von Nadine (21), der Ältesten. Sie arbeitet als Hauswirtschafterin im acht Kilometer entfernten Altenheim in Hermeskeil und wohnt noch im "Nest". Einmal ist sie für ein Jahr ausgezogen, als Au-Pair nach Amerika gegangen. "Die Kleinen habe ich sehr vermisst", erinnert sie sich. Die Kleinen, das sind Fabian (acht) und Lukas (elf). "Ihre Schatzis" hat sie als Kleinkinder gewickelt, gefüttert und ging mit ihnen mit der Kinderkutsche "auf Achse". Fabian besucht die zweite Klasse der Grundschule in Beuren. Lukas beendet im Sommer sein erstes Realschuljahr in Hermeskeil. Melanie (16) verabschiedet sich dort in diesem Jahr mit der mittleren Reife. Und da ist noch Benedikt (19). Er arbeitet zurzeit in einer Fabrik in Hermeskeil. "Er ist der einzige, der in diesem Jahr den Familienurlaub in Bulgarien nicht mitmachen kann", erzählt Helmut Biwer (48). Der Familienvater fährt täglich zur Arbeit nach Reinsfeld. Neben schulischen und beruflichen Terminen ist der Familienplaner gespickt mit Terminen in Musik- und Sportvereinen, Aerobicgruppen und der Feuerwehr. "Ruhig ist es hier nie", sagt Gisela Biwer-Eiden. Vergangene Woche hat sie sich eine Auszeit genommen. "Ich war eine Woche zu einem Patchwork-Kurs in der Nähe von Bremen." Während sie die Kreative ist, hat Helmut Biwer den Kindern Musikalität in die Wiege gelegt. Er spielt Posaune im Musikverein Rascheid und ist seit 30 Jahren als Alleinunterhalter "Helmut on tour" auf Hochzeiten, Geburtstagen und Kirmes-Festen unterwegs. Nadine spielt Saxophon, Melanie Klarinette. Fabian möchte seinem großen Vorbild Cousin René nacheifern. "Ich möchte Schlagzeug spielen." Welche Vorteile hat es in einer großen Familie groß zu werden? "Es ist einfach toll!"