Russische Volksweisen und Balladen erklingen in Saarburg

Russische Volksweisen und Balladen erklingen in Saarburg

Die Maxim-Kowalew-Don-Kosaken geben am Montag, 30. Januar, ein Konzert in der Pfarrkirche St. Laurentius, Kunohof 25, in Saarburg. Anknüpfend an die musikalische Tradition der russischen Kosaken, präsentiert der Chor russische Melodien, Kichengesänge, Volkslieder und Balladen.

Saarburg. Im Rahmen ihrer Europatournee gastieren die Maxim- Kowalew-Don-Kosaken am Montag, 30. Januar, ab 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius in Saarburg. Der Chor wird russischorthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im übrigen richtet sich das sakrale Programm nach der jeweiligen Jahreszeit. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre, zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat: singend zu beten und betend zu singen. Chorgesang und Soli wechseln einander ab. Es erklingen Gesänge "aus den Tiefen der russischen Seele". Auch im neuen Konzertprogramm werden Titel wie "Abendglocken", "Stenka Rasin" und "Suliko" nicht fehlen. red

Karten gibt es im TV-Servicecenter Trier, bei der TV-Tickethotline unter 0651/7199-996 sowie unter www.ticket.volksfreund.de

Mehr von Volksfreund