Ruwer-Radweg erreicht Kell

KELL AM SEE. (hm) Die Bauarbeiten am Ruwer-Hochwald-Radweg haben Kell am See erreicht. Bis zum Bahnübergang am Rathaus sind die Arbeiten an der Tragschicht des Radweges abgeschlossen, nur die Deckschicht fehlt noch.

Im weiteren Verlauf der Bauarbeiten werden die Grabenregulierung und Bankettarbeiten auf der Strecke zwischen Reinsfeld und Kell am See vorgenommen. Danach wird die Deckschicht auf diesem Abschnitt aufgebracht und die Schutzgeländer angebracht. Noch in diesem Jahr werden die Kreuzungen Bahnhofstraße und Schulstraße umgestaltet und die Bauarbeiten am diesem Abschnitt abgeschlossen. Zugleich wird auch die Verkehrsführung für Autos und Fußgänger in den Kreuzungen verbessert. Die Planungen seien mit der Ortsgemeinde Kell am See abgestimmt, informierte Bürgermeister Werner Angsten. Damit werde nach Abschluss der Bauarbeiten in diesem Herbst die Strecke von Hermeskeil bis nach Kell am See durchgehend befahrbar sein. Die offizielle Einweihung des Abschnittes soll zur Kirmes in Kell am See am letzten August-Wochenende gefeiert werden.