Saar-Pedal lockt am 19. Mai auf autofreie Straßen

Raderlebnistag : Saar-Pedal lockt am 19. Mai auf autofreie Straßen

Radfahrer und Inline-Skater haben am Sonntag, 19. Mai, freie Fahrt auf den Straßen entlang der Saar. Beim Raderlebnistag Saar-Pedal werden von 10 bis 18 Uhr einige Tausend Menschen zwischen Konz und Merzig unterwegs sein. Die Veranstalter haben in Saarburg vorgestellt, was den Besuchern entlang der 40 Kilometer langen Strecke geboten wird.

Die Strecken entlang der Saar zwischen Konz und Merzig sind am Sonntag, 19. Mai, für den Autoverkehr gesperrt. Dann steigt die 26. Auflage des Raderlebnistags Saar-Pedal. Das Programm haben die Veranstalter am Mittwoch in Saarburg vorgestellt. In zwölf Aktionszonen am Saarufer werden Winzer, Gastronomen und Vereine für Unterhaltung sorgen und unter anderem Speisen und Getränke aus der Region anbieten. Die Besucher erwarten Livemusik, Tänze, Radturniere und jede Menge Spielaktionen. An der Staustufe in Serrig werden Gäste durch das Wasserkraftwerk geführt. Die Aktionszonen liegen wie schon in den Vorjahren in Konz, Konz-Filzen, Kanzem, Wiltingen, Schoden, Ockfen, Saarburg-Beurig, Serrig, an der Serriger Staustufe, sowie im Saarland in Saarhölzbach, Mettlach und Merzig. „Wir sind froh, dass wir wieder viele motivierte Vereine haben, die dort Programm anbieten“, sagte Jürgen Dixius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Saarburg-Kell. Es sei „ein Erfolg, dass wir alle bisherigen Aktionszonen wieder mit Leben füllen können“, ergänzte Joachim Weber, Bürgermeister der VG Konz.

Zwischen Trier und Saarbrücken fahren an dem Tag Sonderzüge, in denen die Mitnahme von Fahrrädern kostenlos ist. Der offizielle Startschuss für die Radfahrer, Wanderer und Inline-Skater fällt um 10 Uhr im Maierspark in Konz und im neu gestalteten Merziger Stadtpark. Veranstalter sind die Verbandsgemeinden Konz und Saarburg-Kell, die Gemeinde Mettlach und die Stadt Merzig. Das komplette Programm ist auf www.saarpedal.de abrufbar.

Für Radfans gibt es am Saar-Pedal-Wochenende außerdem noch eine weitere Veranstaltung in der Region Trier. Am Samstag, 18. Mai, organisieren die Anlieger-Verbandsgemeinden des Ruwer-Hochwald-Radwegs ein großes Jubiläumsfest. Der Radweg zwischen Hermeskeil und Trier-Ruwer besteht inzwischen seit zehn Jahren. Eröffnet wird das Fest um 11 Uhr am alten Bahnhof in Reinsfeld. Entlang der Route bieten Vereine und Gastronomen an zwölf Stationen Musik, Wegzehrung für die Radfahrer und Aktionen wie Segway-Touren und die Besichtigung von Weinkellern an. Nähere Informationen gibt es unter www.ruwer-hochwald-radweg.de

Mehr von Volksfreund